Uni Baskets holen Talente Leo Döring und Peter Hemschemeier ins ProA-Team
Zeit zum Wachsen und Entwickeln

Paderborn (WB). Die Uni Baskets Paderborn setzen auf die eigene Jugend: Mit Leo Döring und Peter Hemschemeier stehen zwei vielversprechende Nachwuchstalente im Kader für die kommende ProA-Saison 2020/21.

Mittwoch, 29.07.2020, 21:00 Uhr aktualisiert: 30.07.2020, 07:26 Uhr
Erst 16 Jahre alt: Toptalent Peter Hemschemeier (links) bekommt alle Zeit, um sich auf ProA-Ebene in Ruhe entwickeln zu können. Foto:
Erst 16 Jahre alt: Toptalent Peter Hemschemeier (links) bekommt alle Zeit, um sich auf ProA-Ebene in Ruhe entwickeln zu können.

Guard Leo Döring war bereits in der vorigen Spielzeit Teil des Kaders. Der 19-Jährige konnte in mehreren Partien wertvolle Erfahrungen auf dem Feld sammeln und soll in der anstehenden Saison definitiv mehr Einsatzzeiten bekommen.

Baskets-Eigengewächs Peter Hemschemeier hat sich mit gerade einmal 16 Jahren ebenfalls schon als großes Talent entpuppt. In der zurückliegenden Saison war der Guard in der Nachwuchsbasketballbundesliga NBBL von den Trainern als Rookie Of The Year ausgezeichnet worden, dazu gesellte sich das Gütesiegel Player Of The Year des Online-Portals eurobasket.com. Für Paderborns Headcoach Steven Esterkamp haben es beide Nachwuchstalente absolut verdient, ins ProA-Team befördert zu werden: „Leo hat wirklich hart an sich gearbeitet. Das hat ihm eine Menge Respekt von seinen Mitspielern und seinen Trainern eingebracht. Er wird sich weiterhin jeden Tag darauf konzentrieren, mit seinem Einsatz und seiner Energie sich und seine Teamkameraden zu verbessern. Peter ist ein sehr talentierter junger Spieler, der in der kommenden Saison die Möglichkeit bekommen wird, mit uns zu wachsen. Für seine Entwicklung wird es sehr wertvoll sein, sich täglich mit erfahrenen ProA-Spielern zu messen und seine Rolle im Team zu finden.“

Dominik Meyer lobt Youngster

Baskets-Geschäftsführer Dominik Meyer zeigt sich begeistert ob der Fähigkeiten der beiden Youngster: „Wenn man solche Spieler in den eigenen Reihen hat, stellt sich für mich gar nicht die Frage, an ihrer Stelle auf externe Leute zurückgreifen zu müssen. Die Jungs haben bereits gezeigt, dass sie das Zeug dazu haben, in der ProA zu bestehen. Leo hat bewiesen, wie mannschaftsdienlich er spielen kann. Er hat einen vorbildlichen Charakter und überzeugenden Trainingseinsatz an den Tag gelegt. So etwas wissen wir immer zu schätzen und fördern es natürlich.“ Und weiter: „Peter ist ein absolutes Talent, der nicht umsonst zum Rookie und Player of The Year in der NBBL gewählt wurde. Einen Spieler mit einem solchen Potenzial in Paderborn halten zu können, war in der Vergangenheit nicht immer selbstverständlich. Deswegen bin ich glücklich, dass er in der nächsten Saison im ProA-Team spielt.“ Hemschemeier sei „der beste Beweis für unseren starken Fokus auf eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit. Wir hoffen, dass er in dieser und der folgenden Saison die nächsten wichtigen Schritte in seiner noch jungen Karriere gehen kann. Wir geben ihm alle Zeit, die er braucht, um sich in Ruhe zu entwickeln!“

Vom Potenzial überzeugt

Auch Baskets-Sportdirektor Uli Naechster ist vom Potenzial des jungen Duos überzeugt: „Mit Steven haben wir einen Trainer, der gerade die jungen Nachwuchstalente geschickt und nachhaltig fördert und sie nicht sofort zu sehr in den Fokus rückt. Gerade deswegen glaube ich, dass wir uns auf einige tolle Momente mit Leo und Peter in der Saison 2020/21 freuen können!“

Leo Döring fühlt sich bereits richtig wohl im Team: „Ich freue mich wirklich sehr, in der neuen Saison wieder für die Uni Baskets zu spielen! Die Entscheidung für dieses Team fiel mir leicht: Die Jungs haben mich so gut aufgenommen, dass ich mich auf Anhieb sehr wohl gefühlt habe.“ Auch das Verhältnis zu den Coaches habe von Anfang an gepasst. „Es bieten sich hier richtig gute Möglichkeiten für mich, mich als Spieler weiterzuentwickeln. Von Steven kann ich da richtig viel lernen“, so Döring. „Ich freue mich schon sehr darauf, wieder in der Maspernhalle vor diesen Superfans zu spielen!“

Hemschemeier freut sich riesig

Peter Hemschemeier weiß, wie wichtig der Schritt in den ProA-Kader für seine künftige Entwicklung als Spieler sein kann: „Ich bin wirklich dankbar für die große Chance, in meinem Alter bereits in der ProA-Liga spielen zu dürfen. Auf die nächste Saison freue ich mich riesig und hoffe, dass wir mit dem Team wieder viele Fans begeistern können, trotz der zu erwartenden Einschränkungen durch Corona. Persönlich möchte ich die Fördermöglichkeiten hier nutzen, um mich optimal weiterzuentwickeln. Die Rahmenbedingungen bei den Uni Baskets sind dafür sehr gut. Ich werde mit meinen Trainern Steven und Werner Gorsky hart an mir arbeiten!“

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7513622?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker