Do., 14.03.2019

Hohe Auszeichnungen für die engagierten Mitglieder des SC Borchen Viel Applaus für Hubert Reiher

Seltene Auszeichnungen für die Mitglieder des SC Borchen (von links): Josef Höwelkröger (Ehrenamtsbeauftragter des FLVW Paderborn), Volker Jagiella (FLVW-Ehrennadel in Gold), Christian Waltemate (FLVW-Ehrennadel in Gold), Uwe Plonka (Präsident des Westfälischen Basketball-Verbandes), Hubert Reiher (WBV-Ehrennadel in Gold), Manfred Melcher (Ortsvorsteher Kirchborchen) und Guido Ahle (stellvertretender Vorsitzender).

Seltene Auszeichnungen für die Mitglieder des SC Borchen (von links): Josef Höwelkröger (Ehrenamtsbeauftragter des FLVW Paderborn), Volker Jagiella (FLVW-Ehrennadel in Gold), Christian Waltemate (FLVW-Ehrennadel in Gold), Uwe Plonka (Präsident des Westfälischen Basketball-Verbandes), Hubert Reiher (WBV-Ehrennadel in Gold), Manfred Melcher (Ortsvorsteher Kirchborchen) und Guido Ahle (stellvertretender Vorsitzender). Foto: Peter Rüsing

Borchen (WB). 170 der 2040 Mitglieder, die den SC Borchen zum größten Verein der Gemeinde machen, waren zur Jahreshauptversammlung in den bestens besetzten Saal des Bürgerhauses in Kirchborchen gekommen und wurden im Verlauf des Abends Zeugen einiger ausgesprochen bemerkenswerter Ehrungen.

Zunächst aber hob der 1. Vorsitzende Christian Waltemate in seinem Bericht hervor, dass von der Rekordzahl von 175 Übungsleitern insgesamt 23.600 ehrenamtliche Stunden für das sportliche Gemeinwohl geleistet worden seien. Der Chef des laut Schatzmeisterin Andrea Egold finanziell sehr solide aufgestellten SCB brachte allerdings auch einige Kritikpunkte an. Insbesondere weitere neue Auflagen, beispielsweise die Datenschutzrichtlinien und Hygieneschulungen betreffend, verlangten von den ehrenamtlich Engagierten einen immer höheren Zeitaufwand, der auf Dauer sicherlich nicht zu bewältigen sei. Ferner seien die politischen Diskussionen in jüngster Zeit nicht zuträglich für die Außendarstellung der Gemeinde. Er hoffe, dass es bei der eventuell anstehenden Schaffung einer zentralen Sportstätte durch die Einrichtung eines Arbeitskreises vereins-, verwaltungs- und parteiübergreifend zu einer zielgerichteten Lösung komme.

Borchener hoffen auf eine zentrale Sportstätte

Bürgermeister und Vereinsmitglied Reiner Allerdissen ging in seinen Grußworten darauf ein und sagte hier die volle Unterstützung der Gemeinde zu. Er sei der Meinung, dass mit langfristiger Perspektive die Schaffung eines großen, entwicklungsfähigen Sportzentrums sinnvoll, eine sechsstelligen Sanierungsinvestition in den Sportplatz Hessenberg dann jedoch kontraproduktiv sei.

Dann folgte der große Ehrungsblock samt finaler Überraschung. Die selten verliehene Verdienstnadel in Gold ging in diesem Jahr an Urgestein Josef Dernbach, der sich seit mehr als 40 Jahren als Betreuer bei den Fußballern engagiert, sowie an Hans-Josef Lagers aus der Fußballjugendabteilung, der ebenfalls seit fast 40 Jahren diverse ehrenamtliche Dienste leistet. Damit noch längst nicht genug: Gleich drei SCB-Mitglieder haben sich Verbandsauszeichnungen in Gold verdient. Der Ehrenamtsbeauftragte des FLVW Paderborn, Josef Höwelkröger, verlieh dem stellvertretenden Geschäftsführer des SC Borchen, Volker Jagiella, für mehr als 30 Jahre Vorstands- und Übungsleiterarbeit die FLVW-Ehrennadel in Gold. Uwe Plonka, der eigens aus Duisburg angereiste Präsident des Westfälischen Basketball-Verbandes, bedachte Hubert Reiher, den Geschäftsführer der Basketballabteilung, für 45 Jahre Vorstandsarbeit mit der WBV-Ehrennadel in Gold. Eine Auszeichnung, die sehr selten verliehen wird und erstmals an einen Borchener vergeben wurde. Reiher wurde mit Standing Ovations gefeiert und zeigte sich bewegt.

Manfred Melcher überrascht den Vorsitzenden Christian Waltemate

Die Leistungsnadel in Silber für besondere sportliche Leistungen erhielten die U18-Mädchen und Luca Kremer aus der Judoabteilung sowie die Fußballerinnen der 2. Damenmannschaft und die Fußballer der AH Ü40. Die Leistungsnadel in Gold gab es für die 1. Damenfußballmannschaft. Karin Poguntke aus der Leichtathletikabteilung und Carsten Cremer aus der Fußballseniorenabteilung durften sich nach mehr als zehn Jahren ehrenamtlicher Vorstands- und Übungsleitertätigkeit über die Verdienstnadel in Silber freuen.

Als die Versammlung mit dem Ende des offiziellen Teils rechnete, ergriff Ortsvorsteher Manfred Melcher das Wort. Er sei vom Präsidium des FLVW beauftragt, seinen »ehrenamtlichen Ziehsohn« Christian Waltemate für dessen mehr als 30 Jahre andauernde Arbeit im Verband zu ehren. Er sei stolz auf »so einen Sohn« und überreichte die Goldene Ehrennadel des FLVW für hervorragende Verdienste um den Sport in Westfalen. Auch diese Auszeichnung wurde von viel Applaus begleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468952?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850643%2F