Motorsport: Das »SetupWizzard Racing Team« des Bürener Unternehmens CP Tech GmbH liegt in der Langstreckenmeisterschaft nach drei Klassensiegen vorne
Vollgas auf dem Nürburgring

Büren (WB). Die Bürener CP Tech GmbH, seit 2017 Teil der niederländischen Nedschroef-Gruppe, setzt ihr erfolgreiches Engagement im Motorsport fort: Am legendären Nürburgring geht das unternehmenseigene »SetupWizzard Racing Team« seit April in der VLN Langstreckenmeisterschaft an den Start.

Samstag, 12.10.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 12.10.2019, 11:32 Uhr
Erfolgreich in der VLN-Langstreckenserie auf dem altehrwürdingen Nürburgring unterwegs: Das Bürener SetupWizzard Racing Team mit seinem Porsche 991 GT3 Cup. Foto: 1vier.com
Erfolgreich in der VLN-Langstreckenserie auf dem altehrwürdingen Nürburgring unterwegs: Das Bürener SetupWizzard Racing Team mit seinem Porsche 991 GT3 Cup. Foto: 1vier.com

CP startet in der Klasse SP6 mit einem einzelangefertigten Porsche 991 GT3 CUP samt Unikat Breitbau-Bodywork. Nach dem dritten Klassensieg in Folge liegt das Team nun in der SP6-Meisterschaft vorn.

Dr. Mathias Hüttenrauch ist einer der Fahrer des SetupWizzard Racing Teams und stolz auf das bisherige Abschneiden: »Die wechselnden Wetterbedingungen in Qualifying und Rennen waren gerade bei den vergangenen VLN-Terminen wirklich eine Herausforderung. Umso stolzer sind wir auf die Siegesserie, die wir mit dieser tollen Teamkonstellation erreichen konnten.«

In einer Box mit Martin Brundle

Bei der VLN gehen pro Rennen mehr als 150 Fahrzeuge an den Start. Für das Bürener SetupWizzard Team griffen in den zurückliegenden drei Rennen ins Lenkrad: Dr. Mathias Hüttenrauch, Dr. Michael Czyborra, Hannes Plesse und Patrick Huismann. Die Cockpitbesetzung spiegelt nicht zuletzt auch die deutsch-niederländische Firmenkombination aus CP Tech und Koninklijke Nedschroef Holding B.V. wieder. Dabei teilte sich das Team beim 7.VLN-Lauf mit keinem geringerem die Box als Martin Brundle (auf Aston Martin), der von 1984 bis 1996 in der Formel 1 Vollgas gegeben hat.

In den Boxengassen auf der ganzen Welt zu finden

Das CP-Produkt »SetupWizzard« ist der Namensgeber für das Team und mittlerweile in den Boxengassen auf der ganzen Welt zu finden. SetupWizzard ist ein mobiles Fahrwerksvermessungssystem, das durch schnelle und präzise Lasermessung und einfaches Handling selbst Last Minute-Änderungen am Setup direkt an der Rennstrecke möglich macht. Mittlerweile wird es von zahlreichen Teams in Motorsportserien wie der Formel E, WEC, DTM und WRC erfolgreich eingesetzt (Infos im Netz: www.setupwizzard.com).

Auf den Startschuss freuen sich bei den Rennen übrigens nicht nur die Fahrer: »Alle CP-Azubis sind in die Vorbereitung und in den Ablauf an der Rennstrecke involviert. Als Teil der Boxencrew kümmern sie sich um Instandhaltung und Boxenstopps, angeleitet von rennerfahrenen CP-Kollegen«, freut sich CP-Geschäftsführer Thomas Casey. »Das ist pure Motorsportleidenschaft zum Anfassen – für alle.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994192?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850633%2F
Debatte über einheitlichere Regeln zur Corona-Eindämmung
Angela Merkel vergangene Woche vor Beginn einer Sitzung des Bundeskabinetts.
Nachrichten-Ticker