Mo., 08.07.2019

Westfalenligist Delbrücker SC entscheidet Testspiel beim SV GW Anreppen klar für sich. DSC gewinnt 3:0, beklagt aber schon wieder Verletzte

Die Neuzugänge (hinten von links): Trainer Detlev Dammeier, Malte Grashoff, Daniel Schatz, Jannik Welkener, Oliver Cylkowski, Matthias Halfmann, Co-Trainer Carsten Johanning, (vorne von links) David Assad, Marius Rahmann, Bastian Just, Malte Jürgensmeier, Lennard Voß. Es fehlt: Alexander Vogel.

Die Neuzugänge (hinten von links): Trainer Detlev Dammeier, Malte Grashoff, Daniel Schatz, Jannik Welkener, Oliver Cylkowski, Matthias Halfmann, Co-Trainer Carsten Johanning, (vorne von links) David Assad, Marius Rahmann, Bastian Just, Malte Jürgensmeier, Lennard Voß. Es fehlt: Alexander Vogel. Foto: Ingrid Klaus

Delbrück   (WB/MH/en). Der Delbrücker SC konnte das zweite Testspiel der Sommervorbereitung gewinnen. Der 3:0 (1:0)-Sieg beim SV GW Anreppen gerät ob der schweren Verletzung von Lennard Rolf jedoch in den Hintergrund.

Dieser war in der 82. Minute von einem Anreppener Spieler in einem überharten Zweikampf am Knöchel erwischt worden. »Das war eine richtig dumme Aktion, völlig übermotiviert. Bis dato war die Partie fair«, ärgerte sich DSC-Co-Trainer Carsten Johanning, der wohl von einem Bänderiss und einer mehrwöchigen Pause bei Rolf ausgehen muss.

Dementsprechend betrübt war die Delbrücker Laune, denn Rolf ist aktuell nicht der einzige Spieler im Kader, der verletzt ist. Bei Zoltan Pataki besteht der Verdacht auf einen angebrochenen Zeh. Die beiden Neuzugänge Jannik Welkener (Knöchelprobleme), der sich in Anreppen vertreten hat, und Oliver Cylkowski (Knieprobleme), der schon im Training am Sonntagmorgen im Rasen hängen geblieben war, sind ebenfalls angeschlagen. Die Tore gegen den Bezirksligisten machten derweil Max Teipel (nach Vorarbeit von Jean-Pierre Dingerdissen) sowie Lennard Voß (nach Vorlage von Sebastian Walter) und Niklas Huschen. Der verwandelte den fälligen Elfer nach dem Foul an Rolf.

Im nächsten Testspiel wartet auf den DSC der Höhepunkt der Vorbereitung. Am Freitag kommt um 18.30 Uhr Erstligaaufsteiger SC Paderborn 07 in das Stadion am Laumeskamp. Der Vorverkauf für die Partie läuft bereits. Auch Delbrücks Trainer Detlev Dammeier freut sich auf den Vergleich mit dem Bundesligisten, hätte diesen allerdings natürlich zu gerne mit seiner kompletten Mannschaft in Empfang genommen: »Das ist sehr schade, wenn jetzt einige meiner Jungs dieses Spiel verletzungsbedingt verpassen. Zudem wird diese Herausforderung mit einem dezimierten Kader noch anspruchsvoller, als sie es ohnehin ist.«

Wären alle Akteure fit, zeigte sich Dammeier mit dem Kader für die kommende Westfalenliga-Saison jedoch durchaus zufrieden. »Wir haben mit Lukas Cramer, Marco Rüskaup und Matthias Riemer viel Erfahrung abgegeben, aber das mit Oli Cylkowski und Malte Grashoff aber gut kompensieren können. Insgesamt sind wir in der Breite etwas besser aufgestellt als in der Vorsaison.«

Das Personalbuch

Zugänge: Oliver Cylkowski (Beckumer SpVgg), Jannik Welkener (SuS Westenholz), Daniel Schatz (SC Verl II), Bastian Just (SC Verl II), Marius Rahmann (TuS Viktoria Rietberg), Alexander Vogel, David Assad, Lennard Voß, Malte Jürgensmeier (eigene U19), Matthias Halfmann (eigene U23), Klemens Döring (Betreuer)

Abgänge: Marvin Frenz (Karriereende), Dominique Soethe (FC Nieheim), Andrea Cesa (FC Nieheim), Mario Freise (SuS Westenholz), Lukas Cramer (SuS Bad Westernkotten), Matthias Riemer (Hövelhofer SV), Marco Rüskaup (Post SV Detmold), Paul Nitsch (Studium USA), Peter Horenkamp (Betreuer)

Torwart: Daryoush Hosseini, Marius Rahmann, Malte Jürgensmeier

Abwehr: Patryk Plucinski, Tobias Henksmeier, Christian Volmari, Alexander Vogel, Daniel Austenfeld, Matthias Halfmann, Bastian Just, Jean-Pierre Dingerdissen

Mittelfeld: Niklas Huschen, Sebastian Walter, Gianluca Mazza, Sergio Pinto, Daniel Schatz, Lennard Rolf, Lennard Voß, David Assad, Mattis Klomfaß, Jan Paterok

Sturm: Zoltan Pataki, Oliver Cylkowski, Max Teipel

Trainer und Funktionsteam: Detlev Dammeier (Trainer), Carsten Johanning (Co-Trainer), Leszek Jaskiewicz (Torwart-Trainer), Eckhard Tamoschus (Betreuer), Klemens Döring (Betreuer), Lara Presber (Physiotherapeutin)

Testspiele: SC Paderborn (Freitag, 12. Juli, 18.30 Uhr, Stadion Laumeskamp), FC Kaunitz (Samstag, 13. Juli, 14 Uhr, auswärts), Bad Westernkotten (Freitag, 26. Juli, 19 Uhr, auswärts), SCV Neuenbeken (Mittwoch, 31. Juli, 19 Uhr), FC Nieheim oder Westfalenpokal (Sonntag, 4. August)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6760252?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850628%2F