Mo., 19.08.2019

Swingolf-Europacup: Der Gastgeber darf sich über fünf Europameister aus den eigenen Reihen freuen. Westenholz räumt ab

Von Alexandra Pöhler

Paderborn  (WB). Rund 180 Spieler aus fünf Nationen, drei Wettkampftage und ein Verein, der alles gegeben hat. Der Swingolf-Europacup war für den Swin Golf Club Westenholz nicht nur ein Heimspiel, sondern auch ein toller Erfolg.

Insgesamt kann sich der Verein über fünf Europameister aus den eigenen Reihen freuen. Und nicht nur das: auch der beste Spieler des Europacups kommt aus Westenholz: Johannes Schalk ist mit 131 Schlägen der herausragende Spieler des Turniers und Europacupsieger in der Kategorie SH3.

Zum ersten Mal Ausrichter des Europacups

Westenholz war zum ersten Mal Ausrichter des Europacups an dem neben zwölf deutschen Teams auch Vereine aus Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz teilnahmen. Das Turnier begann vergangenen Donnerstag mit einem Doppel, dabei konnten die Sportler den Swingolfplatz kennenlernen. Freitags starteten die offiziellen Wettkämpfe. In jeweils dreier oder vierer »Flights« wurde der Parcours mit seinen 18 Bahnen bestritten. Am Samstag wurden die »Flights« nach den Ergebnissen des Vortags neu gemischt.

Um alle Sportler durch das Turnier zu schleusen, begannen die Wettkämpfe schon morgens gegen 6.30 Uhr – ein Ansporn gut zu spielen, denn: »Diejenigen, die heute Morgen um 6.30 Uhr gestartet sind, haben am Freitag einen höheren Score gespielt. Die guten Spieler starten am zweiten Wettkampftag erst später« erläutert Karl-Heinz Leppelt vom Swingolfclub Westenholz.

Daher zählte der letzte »Top-Flight« am Samstag auch zu den spannendsten. Der Westenholzer Marcel Meiwes beendete das Turnier nicht nur mit einem »Birdie« – statt fünf angesetzten Schlägen, benötigte er nur vier – Er sicherte sich damit auch den ersten Platz in der Kategorie SH1.

Swin Golf ist Familiensport

Hervorragend gespielt und verdient gewonnen hat auch Jacqueline Duhme. Die 16-Jährige ist Europameisterin in der Klasse SF1 mit einer Gesamtschlaganzahl von 137. Damit ist sie an beiden Wettkampftagen unter 72 Schlägen geblieben – das ist die ideale Schlaganzahl, mit der die Spieler den Parcours in Westenholz meistern können.

Bei dem Europacup wird deutlich: Swin Golf ist Familiensport. Das konnte besonders das Ehepaar Zehles beweisen. Ralf Zehles wurde Europameister der Altersgruppe SH2, seine Frau Petra Zehles sicherte sich nach einem spannenden Stechen mit ihrer Konkurrentin Mechthild Wedekind aus Essen den ersten Platz in der Altersgruppe SF2.

Der Swin Golf Club Westenholz würde sich über neue Mitglieder freuen: »Wer Interesse hat, kann einfach mal vorbeikommen. Swingolf unterscheidet sich vom klassischen Golf – dort grüßt man sich, hier nimmt man sich in den Arm. Es ist viel herzlicher und einfach für jedes Alter etwas« erzählt Karl-Heinz Leppelt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6857733?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850628%2F