Sa., 15.02.2020

Heinz Austerschmidt feiert seinen 85. Geburtstag – auch Roger Schmidt kommt Das Gesicht des DSC

Der Beginn einer Freundschaft: Im Juni 2005 bejubeln Heinz Austerschmidt und Trainer Roger Schmidt am letzten Spieltag der Westfalenliga-Saison den Aufstieg des Delbrücker SC in die Oberliga.

Der Beginn einer Freundschaft: Im Juni 2005 bejubeln Heinz Austerschmidt und Trainer Roger Schmidt am letzten Spieltag der Westfalenliga-Saison den Aufstieg des Delbrücker SC in die Oberliga. Foto: Elmar Neumann

Von Peter Klute

Delbrück (WB). Er war zwar Spieler und in der Jugend auch ein Torjäger, aber nie Trainer oder Präsident des Vereins. Dennoch ist Heinz Austerschmidt das Gesicht des Delbrücker SC. Am Montag, 17. Februar, feiert er seinen 85. Geburtstag.

Als Unternehmer machte er sich mit seiner Firma Austerschmidt Frischebäcker GmbH & Co. KG auch über Deutschland hinaus einen Namen. Am 1. April 1962 wurde sie gegründet, „das erste Brot haben wir am 28. März 1962 gebacken, es war total verbrannt“, erinnert sich der Jubilar mit einem Lächeln. Noch heute verbringt er jeden Tag einige Stunden im Büro, die Leitung des Betriebs hat er vor Jahren an seinen ältesten Sohn Dirk übertragen.

"

Das erste Brot war total verbrannt.

Heinz Austerschmidt

"

Über seinen Erfolg als Geschäftsmann redet Heinz Austerschmidt in der Öffentlichkeit nicht so gerne, anders ist es mit seiner zweiten Leidenschaft: den Delbrücker SC. Vater Heinrich infizierte seinen Sohn Heinz schon in jungen Jahren mit dem Fußballvirus: „Mein Vater hat den Spaß daran auf mich übertragen. Er hatte Freunde bei der deutschen Nationalmannschaft und besuchte damals schon Länderspiele.“

Der Vater hat den Fußballvirus übertragen

Heinz Austerschmidt schaffte es in die Jugend- und Junioren-Kreisauswahl und bis in die erste Mannschaft (Bezirksklasse). 1948 wurde der damalige Ballspielverein Delbrück aufgrund einer Schlägerei vom Verband gesperrt, so verbrachte er eineinhalb Jahre seiner Jugendzeit beim benachbarten SV GW Anreppen. Bei den Alten Herren kickte der Rechtsaußen auch für den VfJ 08 Paderborn.

Seine zweite große Liebe neben seiner Frau Mechthild war aber immer der DSC. Der wurde am 6. September 1950 auf Initiative einiger fußballbegeisterter Delbrücker gegründet. Das einzig heute noch lebende Gründungsmitglied: Heinz Austerschmidt. Als Funktionär habe er sich nie aufgedrängt. „Nur weil sich keiner gefunden hatte, war ich zehn Jahre 2. Vorsitzender“, blickt er zurück.

"

Der DSC tut mir gut.

Heinz Austerschmidt

"

Was sein Vater begann, führte Heinz Austerschmidt fort: den Delbrücker SC auch in schlechten Zeiten finanziell zu unterstützen. Warum er das machte und heute noch macht? „Der DSC tut mir gut, an ihm konnte ich mich immer aufrappeln.“ Als größten Moment bezeichnet er den Aufstieg in die Oberliga 2005, auch das DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg ein Jahr später war ein Höhepunkt. Das alles wäre ohne seine Hilfe nicht möglich gewesen.

Wenn die Gesundheit es zulässt, verfolgt Austerschmidt nach wie vor nicht nur regelmäßig die Delbrücker Heimspiele in der Westfalenliga auf dem Laumeskamp, sondern reist mit dem ehemaligen Vorsitzenden Gerd Brautmeier seit mehr als 20 Jahren auch zu den Auswärtspartien.

Roger Schmidt den Einstieg ins Trainergeschäft ermöglicht

Neben Brautmeier ist unter den knapp 100 geladenen Gästen im Flair-Hotel „Waldkrug“ auch ein ganz Prominenter: Roger Schmidt. Ihm ermöglichte Heinz Austerschmidt 2004 beim DSC den Einstieg ins Trainergeschäft. Es war der Beginn einer großen Karriere mit Stationen in Paderborn, Salzburg und Leverkusen. In Salzburg und vor allem Leverkusen war Heinz Austerschmidt häufig Gast von Schmidt bei Spielen in der Bundesliga sowie der Champions League. Zuletzt arbeitete Roger Schmidt in China. „Aus einer Bekanntschaft ist eine echte Freundschaft geworden, die mir sehr am Herzen liegt“, sagt Austerschmidt. Noch mehr schlägt sein Herz aber für den DSC.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7259725?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850628%2F