Mo., 30.09.2019

Fußball-Landesliga: Der Hövelhofer SV gewinnt beim Favoriten Spvg. Brakel mit 3:1 HSV überrascht

Oliver Werner (links) erzielte beim 3:1-Erfolg des Hövelhofer SV in Brakel nicht nur das dritte HSV-Tor, sondern erhielt für seinen Einsatz auch noch ein Sonderlob von Trainer Björn Schmidt.

Oliver Werner (links) erzielte beim 3:1-Erfolg des Hövelhofer SV in Brakel nicht nur das dritte HSV-Tor, sondern erhielt für seinen Einsatz auch noch ein Sonderlob von Trainer Björn Schmidt. Foto: Michael Risse

Hövelhof (WB/it). Nach zuletzt schwächeren Vorstellungen mit mäßiger Punkteausbeute überraschte Fußball-Landesligist Hövelhofer SV bei der Spvg. Brakel und feierte beim 3:1 (1:0) seinen dritten Saisonsieg.

»Unser Sieg war nicht unbedingt zu erwarten, aber wir haben hier ein ansprechendes Spiel gezeigt«, meinte HSV-Trainer Björn Schmidt, der in den Anfangsminuten einen überlegenen Gastgeber sah. »Wir haben einige Zeit gebraucht, um ins Spiel zu finden und den Kampf anzunehmen«, so der Coach. Er sah bereits nach zwei Minuten einen indirekten Freistoß für Brakel aus drei Metern, den sie nicht zur Führung nutzen konnte. Zehn Zeigerumdrehungen später kam der HSV zu seiner ersten Möglichkeit. Jonas Martens stand frei vor dem gegnerischen Torwart und vergab. Wenig später war es Chris Malena, der einen Freistoß in den Brakeler Strafraum schoss. Der anschließende Kopfball von Maik Peters verfehlte sein Ziel nur knapp. In der Folgezeit kamen die Gäste immer besser ins Spiel und dies zahlte sich nach einer halben Stunde erstmals aus. Nico Thieschnieder schlenzte den Ball aus 16 Metern zur Führung ins Brakeler Tor.

Joker Oliver Werner sorgte für die Entscheidung

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Tim Dirkes auf 2:0. Er nutzte ein Zuspiel von Thieschnieder, spielte den gegnerischen Torwart aus und schob den Ball ins Netz. Einige Minuten später wurde es wieder spannender. Einen Freistoß aus 30 Metern von Christopher Wetzler ließ Bernhard Kemper durch seine Hände gleiten. Der gerade erst eingewechselte Joker Oliver Werner sorgte schließlich für die Entscheidung. Wiederum nach einer Vorarbeit von Thieschnieder traf Werner zum 3:1. »Ich rechne es Oli hoch an, dass er sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, obwohl ich ihn nach seinem Hattrick im Kreispokal nicht von Anfang an gebracht habe«, meinte Schmidt.

Hövelhofer SV: Kemper – Lemke (66. Dogan), Peters, Laigle (75. Seltrecht), Gaube (64. Werner), Riemer, Dirkes, Thieschnieder (90. Liemke), Kaspar Martens, C. Malena

Tore: 0:1 Thieschnieder (30.), 0:2 Dirkes (55.), 1:1 Wetzler (64.), 1:3 Werner (79.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6967883?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850629%2F