Mi., 11.03.2020

Badminton: Regionalliga-Team holt nach 2:4-Rückstand noch einen Punkt Phönix II schafft Oberliga-Aufstieg

Doreen Kortmann sorgte in der 1. und 2. Mannschaft mit Siegen im Doppel, Einzel und Mixed für wichtige Punkte.

Doreen Kortmann sorgte in der 1. und 2. Mannschaft mit Siegen im Doppel, Einzel und Mixed für wichtige Punkte.

Hövelhof (WB). Nach 2:4-Rückstand hat Badminton-Regionalligist BC Phönix Hövelhof beim Tabellenletzten FC Langenfeld immerhin noch ein 4:4-Unentschieden erkämpft.

Die Partie begann äußerst ungünstig für die Gäste, beide Herrendoppel (Niklas Kampmeier/Sven Falkenrich und Ilija Pavlovic/Björn Six) mussten sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Anschließend stellte Doreen Kortmann erneut ihr Regionalligavermögen unter Beweis und verkürzte im Damendoppel an der Seite von Hannah Schiwon in zwei Sätzen (24:22, 22:20) auf 1:2, Die weiteren Zähler holten Pavlovic  im 1. Herreneinzel (25:27, 21:17, 21:18), Hannah Schiwon im Dameneinzel (21:12, 15:21, 22:20) sowie zum Abschluss das Mixed Falkenrich/Kortmann (21:17, 17:21, 21:14). Am letzten Spieltag empfängt der Vierte Hövelhof am Sonntag, 22. März, den Tabellenzweiten Sterkrade.

Für die 2. Mannschaft war der drittletzte Spieltag der Verbandsliga-Saison ein ganz besonderer, denn im Heimspiel gegen die Warendorfer SU konnte mit einem Sieg vorzeitig der Aufstieg in die Oberliga erreicht werden. Mit diesem Ziel vor Augen, starteten die Hövelhofer sehr gut in die Partie und fuhren in beiden Herrendoppeln und dem Damendoppel Zwei-Satz-Siege ein. Im Dameneinzel baute Doreen Kortmann mit 21:14 und 21:7 die Führung zum 4:0 weiter aus. Es fehlte somit nur noch ein weiterer Sieg zum großen Ziel. Nachdem sich Björn Six und Marvin Barther knapp geschlagen geben mussten, lag es nun an David Klein im dritten Herreneinzel und an Mathias Schumacher/Heike Vogt im Mixed. Beide verloren den ersten Satz. Während Klein sein Match in zwei Sätzen abgab, spielten Schumacher/Vogt danach immer stärker auf und siegten schließlich im Entscheidungssatz sehr deutlich mit 21:8. Damit war der Aufstieg perfekt.

Die 3. Mannschaft (ebenfalls Verbandsliga) gewann beim TuS Friedrichsdorf II ebenfalls mit 5:3 und ist auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Die Punkte für Hövelhof steuerten das 1. Herrendoppel Tom Praschan/Tobias Sander, das Damendoppel Luca Graupner/Ricarda Rieke, Praschan (2. Herreneinzel), Marco Meiwes (3. Herreneinzel) und Luca Graupner (Dameneinzel) bei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7320520?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850629%2F