Di., 16.04.2019

SV DJK Kleinenberg: Verein setzt weiter auf seine Vorsitzende Ulrike Hibbeln-Sicken DJK mietet stundenweise die Sporthalle

Auszeichnung: Die Vorsitzende Ulrike Hibbeln-Sicken ehrt Helmut Reichstein mit der bronzenen DJK-Ehrennadel.

Auszeichnung: Die Vorsitzende Ulrike Hibbeln-Sicken ehrt Helmut Reichstein mit der bronzenen DJK-Ehrennadel.

Kleinenberg (WB). Ulrike Hibbeln-Sicken wird dem Sportverein DJK Kleinenberg drei weitere Jahre vorstehen. Im Zuge der ordentlichen Mitgliederversammlung im Vereinsgasthof Engemann bei Matt wurde die 47-Jährige einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Zuvor hatte diese ihren Dank vor allem an die vielen engagierten Trainer und Trainerinnen des Vereins sowie an ihre Vorstandskolleginnen und Kollegen gerichtet.

Insgesamt blickte die Vorsitzende auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. »Von Garde Contest bis Sportwerbewoche – bei uns ist immer Bewegung drin«, so ihr Fazit. Gekrönt wurde das vergangene Jahr mit dem Aufstieg der Herrenmannschaft in die Kreisliga B. Außerdem wurde erstmals wieder eine Frauen-Fußballmannschaft unter Leitung von Robert Herr zum Spielbetrieb gemeldet. Erfolgreich war auch die Tanzsportabteilung des Vereins, denn die Funkenehrengarde belegte beim Leiberger Gardetanzturnier einen sehr guten dritten Platz.

Neue Ehrenordnung beschlossen

Beschlossen wurde durch die Versammlung anschließend neben einer neuen Ehrenordnung auch eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Die Mitgliedschaft eines Erwachsenen kostet im DJK-Sportverein fortan fünf Euro pro Monat. »Damit kostet die Mitgliedschaft für ein ganzes Jahr immer noch erheblich weniger als das Trikot eines Bundesliga-Vereins. Ich denke das ist für unser breites Angebot nicht zu viel verlangt«, hebt Hibbeln-Sicken hervor.

Deutliche Worte fand die Vorsitzende zu den Verhandlungen mit der Stadt Lichtenau bezüglich der Nutzung von Sportstätten, die künftig entgeltpflichtig werden soll. Hier plädierte die Versammlung nach facettenreicher Diskussion für das von der Stadt angebotene Mietmodell, in dem der Verein jährlich Stundenkontingente für die Nutzung erwerben muss. Alternativ hätte der Verein die Sporthalle komplett übernehmen müssen. »Die Mietlösung ist zukunftsgerecht, denn wir wissen ja gar nicht wie viele Gruppen wir in einigen Jahren noch haben«, betont Vereinsmitglied und Ratsherr Ewald Reichstein.

30. Juni wird 4. Kleinenberger Sommer-Biathlon veranstaltet

Mit der bronzenen DJK-Ehrennadel wurde zum Ende der Versammlung Helmut Reichstein für seinen jahrelangen tatkräftigen Einsatz an den Sportanlagen ausgezeichnet.

Im baulichen Bereich liegen auch einige der nächsten Projekte des Vereins, denn es stehen die Installation einer Solartherme auf dem Sportheimdach und die Verkleidung der Wandflächen im Multifunktionsraum an.

Am 30. Juni wird zudem den 4. Kleinenberger Sommer-Biathlon im Rahmen der Sportwerbewoche auf dem Sportplatz veranstaltet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546259?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850630%2F