>

Di., 03.05.2016

Tennis: Siege für Salzkotten und Sennelager – GW Paderborn verliert Duo legt Traumstart hin

Jessica Kuni und die Verbandsliga-Damen des TC Rot-Weiß Salzkotten feienn durch ein 7:2 bei der TG Emsdetten einen gelungenen Start in die Tennis-Freiluftspielzeit 2016.

Jessica Kuni und die Verbandsliga-Damen des TC Rot-Weiß Salzkotten feienn durch ein 7:2 bei der TG Emsdetten einen gelungenen Start in die Tennis-Freiluftspielzeit 2016. Foto: Agentur Klick

Kreis Paderborn (WB/AK). 7:2, 9:0 und 0:9 – so lesen sich die Ergebnisse der Top-Tennisteams aus dem Kreis Paderborn zum Start der Mannschaftswettspielrunde 2016 am Sonntag.

Den Verbandsliga-Damen des TC Rot-Weiß gelang durch ein 7:2 (5:1) bei der TG Emsdetten den erhofft positive Auftakt in die Freiluftsaison. Die Sälzerinnen machten gegen den Vorjahresaufsteiger den angestrebten Sieg bereits vor den drei Doppeln perfekt.

Neuzugang Chiara Kampschulte feierte nach drei Durchgängen in ihrem ersten Auftritt für Rot-Weiß sogleich ihren ersten Matchgewinn. Martyna Kowalak, Jessica Kuni, Anna Finke und Anna Kloidt blieben in ihren einzeln ohne Satzverlust. In den anschießenden Doppeln ließen die Duos Kuni/Ellena Volmer (nach zwei Sätzen) Volmer und Kowalak/Kloidt (nach drei Sätzen) weitere Matchgewinne folgen. »Das war insgesamt ein guter Beginn«, sagte Vollmer zum Verlauf. Zwar war die RW-Mannschaftsführerin mit der eigenen Dreisatzniederalge naturgemäß nicht zufrieden, dafür aber umso mehr mit den Leistungen ihrer Mitspielerinnen.

»Überraschendes Ergebnis«

Gute Stimmung herrschte am ersten Saisonspieltag auch beim TuS Sennelager TA. Der TuS gewann gegen den Dortmunder TK RW die erste Westfalenliga-Begegnung der Vereinsgeschichte mit 9:0 und besetzt in der Tabelle nach Spieltag eins direkt einmal den Spitzenplatz. »Ein für uns überraschendes Ergebnis und ein großer Schritt in Richtung Klassenverbleib«, so der Kommentar von TuS-Mannschaftsführer Marc Renner, der ergänzte: »Allerdings musste Dortmund ohne seine beiden Spitzenspieler antreten und wir standen mit guter Besetzung auf dem Platz.«. Die TuS-Neuzugänge Danilo Petrovic, Peter-Robert und Christian Hodel, Christopher Waite gewannen ihre Einzel ohne Satzverlust. Gleiches gelang Sergio Martos Gornes und Mark-Flavius Andres sowie den Doppeln Petrovic/Andres und Hodel/Hodel. Zum neunten Punkt kam der TuS durch eine Aufgabe des Dortmunder Spitzendoppels beim Stand von 1:1 im ersten Satz. Einer der zahlreichen Zuschauer auf der Platzanlage in Sennelager war Moritz Schwarzbach. »Starkes Tennis, die haben was drauf«, sagte der U 18-Manschaftsspieler des TuS merklich beeindruckt von den Vorstellungen beider Teams.

Eine Spielklasse unter der Westfalenliga verlor der TC Grün-Weiß Paderborn beim Saisonauftakt Herren-Verbandsliga sein Heimspiel gegen den starken Aufsteiger TC Herford mit 0:9. Dem GW-Duo Björn Berg/Sebastian Emmerich gelang bei ihrer knappen Niederlage im Matchtiebreak des dritten Doppels (4:6, 7:6, 8:10) der einzige Satzgewinn für die Gastgeber.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3974832?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F