Mo., 28.01.2019

2. Basketball-Bundesliga: Paderborner gewinnen Kellerduell in Hanau mit 83:78 Baskets lassen Naechster jubeln

So sieht Freude aus: Baskets-Headcoach Uli Naechster schreit seine Freude über den wichtigen Auswärtssieg in Hanau heraus, durch den die Paderborner sich Luft verschaffen.

So sieht Freude aus: Baskets-Headcoach Uli Naechster schreit seine Freude über den wichtigen Auswärtssieg in Hanau heraus, durch den die Paderborner sich Luft verschaffen. Foto: Scheiber

Von Timo Schäfers

Paderborn (WB). Über weite Strecken souverän, am Ende etwas glücklich: Die Uni Baskets gewinnen am 20. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga mit 83:78 (45:32) in Hanau und verschaffen sich Luft im Abstiegskampf. Neben Matchwinner Connor Wood überzeugt Neuzugang Darnell Foreman auf ganzer Linie.

Mitte des dritten Viertels schien die Partie zwischen den Uni Baskets und dem Schlusslicht aus Hessen entschieden. Gerade hatte Connor Wood seine Farben per Dreier mit 58:39 in Führung gebracht und den Vorsprung so auf satte 19 Punkte ausgebaut. Die White Wings machten zu diesem Zeitpunkt nicht mehr den Eindruck, als dass sie noch an eine Aufholjagd glauben würden. Was folgte, waren allerdings sechseinhalb Minuten, in denen die Paderborner nur noch sieben Punkte erzielten, sodass die Gastgeber bis zum Ende des dritten Spielabschnitts doch noch einmal auf neun Punkte herankamen. Es war die bis dato stärkste Phase der Hanauer, die in den ersten beiden Vierteln dem Tempo der Gäste nicht viel entgegenzusetzen hatten und zur Pause mit 32:45 zurücklagen.

»In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel bestimmt, waren gut im Rebound und haben viele Ballverluste erzwungen«, lobte Baskets-Headcoach Uli Naechster, der im Schlussabschnitt mitansehen musste, wie seine Mannschaft auch den Neun-Punkte-Vorsprung zu verspielen drohte: Dreieinhalb Minuten vor dem Ende lagen die Paderborner, die in den abschließenden zehn Minuten viele Freiwürfe daneben warfen, nur noch mit einem Zähler in Front (73:72). »Selbst in dieser Phase hatte ich immer ein gutes Gefühl, ich war mir sicher, dass wir das Spiel gewinnen werden«, gab Naechster zu Protokoll, der seine Mannen mit einer Auszeit wieder wachrüttelte und in die Spur brachte. Nach der Ansprache ihres Trainers legten die Paderborner einen 8:0-Lauf hin, der den Auswärtssieg endgültig besiegelte. »Der Erfolg ist enorm wichtig für uns und verschafft und nach unten Luft. Wir haben den Anschluss an das Tabellenmittelfeld gehalten und können weiter nach oben schauen«, so Naechster.

Wood überragt erneut

Überragender Akteur auf Seiten der Paderborner war wie schon gegen Hamburg Connor Wood, der 22 Punkte erzielte und fünf seiner neun Dreier verwandelte. Zudem trafen Daniel Mixich (11 Punkte), Martin Seiferth (10 Punkte, 8 Rebounds), Demetrius Ward (10 Punkte, 6 Rebounds, 6 Assists) und Darnell Foreman (10 Punkte, 5 Assists) zweistellig. Angesprochen auf die Leistung von Debütant Foreman geriet Naechster ins Schwärmen: »Darnell ist erst am Donnerstag zu uns gestoßen und macht bislang einen sehr guten Eindruck. Sowohl sportlich als auch menschlich hat er sich sehr gut eingefügt. Auf dem Parkett verschafft er uns durch sein Tempo und sein starkes Passspiel eine neue Facette, die wir bislang noch nicht hatten. Wenn er so weiterspielt, ist er defintiv ein Gewinn für uns.«

Mit dem Auswärtssieg im Rücken, gehen die Paderborner selbstbewusst in das nächste Duell in der Fremde: Am Samstag (19.30 Uhr) gastieren die Uni Baskets bei den Karlsruhe Lions, die aktuell mit drei Siegen Vorsprung auf die Ostwestfalen auf einem Play-off-Platz rangieren. Das Duell mit den Löwen ist für die Baskets die letzte Chance, um noch einmal in den Kampf um die Play-offs einzugreifen, ansonsten müssen sich die Naechster-Schützlinge mit einem Mittelfeldplatz anfreunden. Nach dem Krimi in Hanau ist das allerdings eine Ausgangslage, mit der die Paderborner sehr gut leben können, schließlich hätte im Falle einer Niederlage der Abstiegskampf gedroht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6350217?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F