Fr., 01.02.2019

TuS Sennelager und Paderborner TC BR stellen ihre Pläne vor Bereit für die Tenniselite

Die Protagonisten der Tennis-Kooperation (von links): Marius Kur (Trainer Bundesliga-Tennisherren TuS Sennelager), Matthias Wittig (1. Vorsitzender Tennisabteilung TuS Sennelager), Ralf Hämmerling (2. Vorsitzender Tennisabteilung TuS Sennelager und Namenssponsor) und Marc Biermann (1. Vorsitzender Paderborner TC Blau-Rot).

Die Protagonisten der Tennis-Kooperation (von links): Marius Kur (Trainer Bundesliga-Tennisherren TuS Sennelager), Matthias Wittig (1. Vorsitzender Tennisabteilung TuS Sennelager), Ralf Hämmerling (2. Vorsitzender Tennisabteilung TuS Sennelager und Namenssponsor) und Marc Biermann (1. Vorsitzender Paderborner TC Blau-Rot). Foto: Agentur Klick

Paderborn (WB/AK). Dass Aufsteiger TuS Sennelager im nächsten Sommer seine vier Heimspiele in der 1. Bundesliga der Tennis-Herren beim Paderborner TC Blau-Rot austragen wird, ist seit Anfang Dezember bekannt. Am Donnerstag stellten beide Vereine Inhalte ihrer Kooperation vor.

Bereits jetzt steht fest: 2019 wird als ein besonderes Jahr in die Geschichte des Paderborner Herrentennis eingehen. Aktuell haben die Herren des TC Grün-Weiß Paderborn in der höchsten deutschen Spielklasse im Hallentennis die Chance auf den Gruppensieg, der gleichbedeutend wäre mit der erstmaligen Teilnahme eines Paderborner Teams der offenen Altersklasse am Endspiel um den Titel des Westfälischen Hallen-Mannschaftsmeisters. Und im Sommer ist mit dem TuS Sennelager erstmals ein Vertreter aus dem Kreisgebiet in einer 1. Tennis-Bundesliga am Ball. Der TuS wird der 53. Verein in der seit 1972 existierenden 1. Bundesliga sein.

Der TuS ist der 53. Erstligist der Bundesliga-Geschichte

Der sensationelle Meisterschaftscoup in der 2. Bundesliga Nord gelang dem Team Hämmerling TuS Sennelager im vergangenen August auf heimischem Grand. An die Austragung von Erstligapartien auf der überschaubaren Dreifeld-Platzanlage an der Sennelager Straße mochten die Verantwortlichen im kleinsten deutschen Bundesliga-Tennisvereins indes nicht denken. »Wir nehmen die Herausforderung erste Liga gemeinsam mit dem Paderborner TC Blau-Rot gerne an und hoffen, dass wir beide Vereine mit der Zusammenarbeit bekannter machen können«, sagte Matthias Wittig als erster Vorsitzender der TuS-Tennisabteilung bei einem Pressegespräch im Clubhaus der Blau-Roten. Für den 1923 gegründeten Paderborner TC BR sagte der Vorsitzende Marc Biermann: »Unsere Anlage bringt alle Voraussetzungen mit und wir freuen uns auf den TuS Sennelager bei uns.«

"

Wir freuen uns auf den TuS Sennelager bei uns.

BR-Vorsitzender Marc Biermann

"

Laut den Planungen erhält die mit 13 Außenplätzen und einer Vierfeld-Halle größte Tennisanlage im Kreisgebiet für die Erstligapartien durch Stahlrohrtribünen eine Zuschauerkapazität von 600 bis 800 Plätzen an den beiden bereits im Herbst von Grund auf für die hohe Beanspruchung fit gemachten Bundesliga-Courts auf denen pro Spieltag je zwei Einzel und ein Doppel zu sehen sein werden. Auch die Einschlagplätze der beiden Teams sind für die Zuschauer einsehbar.

Die Gastronomie im Clubhaus bewirtet Zuschauer und Gäste in einem abgetrennten ViP-Bereich und in einem frei zugänglichen Bereich mit Speisen und Getränken. Auf den Außenflächen der Anlage wird es an mehreren Stellen weitere Imbiss- und Getränkestände geben. Die ausladenden Grünflächen der Anlage und die übrigen Plätze bieten Sponsoren die Gelegenheit, sich mit eigenen Ständen zu präsentieren.

Tribünen bieten bis zu 800 Zuschauern Platz

Begrenzte Parkmöglichkeiten befinden sich direkt vor der Anlage an der Hermann-Kirchhoff-Straße. Darüber hinaus können Besucher ihre Fahrzeuge an den Spieltagen in fußläufig gut erreichbarer Entfernung abstellen. Gespräche über die Nutzung geeigneter angrenzender Areale laufen. »Wir werden in jedem Fall ausreichend Stellflächen zur Verfügung haben«, kündigen Marc Biermann und Ralf Hämmerling an. Um Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, wird es zusätzlich zum Hauptzugang an der Hermann-Kirchhoff-Straße einen weiteren Zugang von der Haustenbecker Straße aus geben.

Der TuS gab gestern auf der frisch freigeschalteten Internetseite www.tennis-bundesliga-paderborn.de auch seine Eintrittspreise für die Bundesligasaison 2019 (7. Juli bis 11. August) bekannt. An der Tageskasse sind für Erwachsene 10 Euro pro Spieltag fällig. Der ermäßigte Eintrittspreis (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, Senioren ab 65 Jahre, Mitglieder TuS und BR) beträgt 6 Euro. Eine Dauerkarte (vier Heimspiele) kostet 35 Euro/22 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6361088?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F