Di., 14.05.2019

32. Residenz-Abendlauf: TSV Schloß Neuhaus freut sich über 1300 Aktive Neuer Teilnehmerrekord

Start zum 5-km-Lauf, der mit 559 Teilnehmern zum ersten Mal überhaupt eine größere Beteiligung sah als der 10-km-Lauf (etwa 430 Aktive).

Start zum 5-km-Lauf, der mit 559 Teilnehmern zum ersten Mal überhaupt eine größere Beteiligung sah als der 10-km-Lauf (etwa 430 Aktive).

Schloß Neuhaus (WB). Der 32. Residenz-Abendlauf in Schloß Neuhaus, sechste Station des Hochstift-Cups, ist von optimalen Laufbedingungen flankiert worden. Der 10-km-Hauptlauf sah einen Doppelsieg der SV Brackwede: Robiel Weldemichael und Stephanie Strate waren die Schnellsten.

In den Tagen zuvor hatten die veranstaltenden Leichtathleten des TSV Schloß Neuhaus um Abteilungsleiter Gregor Böhmer immer wieder bange Blicke auf die von Regenwolken geprägte Wetterprognose für den Tag des Laufes geworfen. Am Ende waren es nur wenige Regentropfen, so dass bei allen Läufen gute Laufbedingungen mit angenehmen Temperaturen herrschten und das Veranstaltungsgelände am Merschweg in Schloß Neuhaus gut besucht war. Auftakt der Veranstaltung bildete traditionell der Lauf der Kindergartenkinder. Etwa 140 Nachwuchsathleten absolvierten die rund 600 Meter im Stadion und sammelten erste Volkslauferfahrungen. Hier stand eher der Spaß ohne Stoppuhr im Vordergrund.

Der Lauf mit Zeitnahme begann bei den Schülerläufen über 800 Meter, bei denen ebenfalls 140 Aktive an den Start gingen. Bei der männlichen Jugend siegte Noah Elija Kluwe (TV Jahn Bad Driburg) in einer guten Zeit von 2:10 Minuten mit deutlichem Vorsprung vor Jannis Menze (2:26 min) und Alexander Ortmann (2:36 min), beide LC Paderborn.

Malin Bokel vorn

Bei den Schülerinnen im Lauf U14/U16 gab es einen packenden Zweikampf um Silber zwischen Lisa Siepler (DJK Adler Brakel) und Henrike Bohne (LC Paderborn), den die Brakelerin in 2:53 Minuten mit hauchdünnem Vorsprung für sich entscheiden konnte. Beide mussten nur Siegerin Mia Kuhaupt vom Warburger SV ( 2:37 min) gewähren lassen. Die startete anschließend auch noch über fünf Kilometer. Hier wurde sie in 20:54 Minuten Dritte der Damenkonkurrenz. Nur Malin Bokel (18:44 min) und Kiara Nahen vom LC Paderborn waren schneller.

559 Starter über fünf Kilometer

Der 5 km-Lauf sah erstmals mit 559 Teilnehmern eine höhere Beteiligung als der 10 km-Lauf, bei dem Lauftreffleiter Eckhard Kleinert an der Startpistole etwa 430 Aktive auf die Strecke schickte. Am eiligsten hatten es dabei zwei alte Bekannte. Robiel Weldemichael, der mittlerweile für die SV Brackwede startende Sieger der Auflage 2016, überquerte als Erster nach 32:44 Minuten die Ziellinie im Stadion am Merschweg. Ihm folgte der für den LAZ Rhein Sieg startende Christian Gemke. Der gebürtige Vinsebecker, der sich zuletzt 2015 in die Siegerliste an der alten Residenz eintragen konnte, benötigte 33:51 Minuten. Bronze holte Mario Teune (Laufladen Endspurt/34:37 min).

Das 10-km-Podest der Männer, von links: Christian Gemke, Robiel Weldemichael und Mario Teune.

Starke Leistungen gab es in der Damenkonkurrenz. Obwohl der 10 km-Rundkurs aufgrund der vielen Kurven und des wechselnden Untergrundes nicht zu den schnellsten Pisten gehört, blieb ein Trio unter der 40-Minuten-Grenze. Siegerin Stephanie Strate (SV Brackwede) schrammte um 13 Sekunden am Streckenrekord vorbei, der im Jahre 2002 von Annegret Gröppel (NSU Brakel) aufgestellt wurde. Strate, zwölf Tage zuvor noch Zweite beim Hermannslauf, setzte sich in glänzenden 37:32 Minuten vor Daniela Wurm (Laufladen Endspurt/38:02 min) und Sarah Metz vom VfB Salzkotten (39:38 min) durch; alleine deren Zeit hätte in den Jahren zuvor oft schon zum Sieg gereicht.

Organisatoren sind zufrieden

Die Organisatoren vom TSV Schloß Neuhaus zogen ein mehr als zufriedenes Resümee. Etwa 1300 Aktive in allen Läufen bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord. Ein dickes Dankeschön der Organisatoren galt neben den zahlreichen Helfern den Mitarbeitern der Stadt und des Kreises Paderborn. Neben der gewohnten Unterstützung halfen sie diesmal auch, die durch einen Wasserschaden in der Sporthalle am Merschweg entstandenen Engpässe bei Duschen und Umkleiden zu überbrücken und kurzfristig Räumlichkeiten in der benachbarten Hermann-Schmidt-Schule zur Verfügung zu stellen.

Alle Ergebnisse des 32. Residenz-Abendlaufes unter: www.residenzabendlauf.de . Dort können auch die Sofort-Urkunden gedruckt werden. Alles zum Hochstift-Cup: www.hochstift-cup.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610250?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F