Do., 23.05.2019

Tennis-Altersklassen: Herren 40 des TC GW Paderborn erwarten Verfolger Schwelm Die Führung ausbauen

Ahtol Hoets und der Paderborner TC Blau-Rot benötigen in der Herren 50-Westfalenliga am Samstag einen Erfolg in Gronau.

Ahtol Hoets und der Paderborner TC Blau-Rot benötigen in der Herren 50-Westfalenliga am Samstag einen Erfolg in Gronau. Foto: AK

Paderborn (AK). Zwei unglückliche Niederlagen zum Auftakt machen den dritten von fünf Spieltagen der Tennis-Freiluftsaison für die Westfalenliga-Herren 50 des Paderborner TC Blau-Rot zu einem wichtigen Termin im Kampf gegen den Abstieg. Am Samstag, 25. Mai, reist Blau-Rot zum Kellerduell beim ebenfalls noch sieglosen TV GG Gronau.

Bei zwei Absteigern aus der Sechsergruppe ist ein Erfolg für den Tabellenvorletzten Paderborner TC Blau-Rot bei Schlusslicht Gronau (beide 0:2 Punkte) geradezu Pflicht, um das rettende Ufer, Rang vier, nicht in (zu) weite Ferne rücken zu lassen.

In den Altersklassen-Verbandsligen sind am Samstag um 13 Uhr sechs Paderborner Teams im Einsatz. Die Herren 30 des TC Rot-Weiß Salzkotten dürfen nach bislang drei Auswärtsauftritten erstmals auf eigenem Grund ran. Zu Gast auf der RW-Platzanlage an der Hederbornstraße ist Schlusslicht TC GW Hiddesen (0:3 Punkte). Nach ihrem Altersklassenwechsel sind die Sälzer mit zwei Auftaktsiegen gut in der Herren-30-Verbandsliga angekommen. Am Samstag kassierte das Team um Mannschaftsführer Michael Vrban allerdings die erste Niederlage. Das 4:5 bei Spitzenreiter TC Brackwede (3:0 Punkte) war ebenso unnötig wie ärgerlich, da Salzkotten mit nur fünf Spielern auskommen und folglich zwei Punke ohne Spiel abgeben musste. Gegen Hiddesen hat das favorisierte Salzkotten gute Chancen, in die Erfolgsspur zurückzufinden.

TC Grün-Weiß Paderborn ist Favorit

In der Herren 40-Verbandsliga bittet Spitzenreiter TC Grün-Weiß Paderborn als Gastgeber den zweitplatzierten TC BW Schwelm zum womöglich vorentscheidenden Duell um den Aufstieg in die Westfalenliga. Zwar überzeugte Schwelm wie auch Paderborn in der ersten Saisonhälfte mit einer 3:0-Siegbilanz. Dennoch trägt Grün-Weiß die Favoritenbürde und hat gute Aussichten, die Distanz (aktuell im Matchverhältnis von plus acht zugunsten Paderborns) zum ärgsten Verfolger zu vergrößern. In derselben Gruppe tritt außerdem die DJK Mastbruch (0:2 Punkte) beim TC Buer WSG (1:1 Punkte) an.

Zu einem Spitzenspiel mit Beteiligung des TC Grün-Weiß Paderborn kommt es auch in der Herren 50-Verbandsliga. Tabellenführer Grün-Weiß tritt beim drittplatzierten TC RW Bochum-Werne an (beide 2:0 Punkte). Mit den Herren 60 des TC Rot-Weiß Salzkotten muss sich ein weiterer Spitzenreiter aus dem Kreisgebiet auswärts beweisen. Die Sälzer (3:0 Punkte) spielen ein OWL-Derby (Beginn Samstag, 12 Uhr) beim TK Post-SV Bielefeld (1:2 Punkte). Die Damen 60 des TC Rot-Weiß Salzkotten (3:1 Punkte) reisen zum TC 33 Marl (2:2 Punkte).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6632087?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F