Fr., 14.06.2019

Tennis: Herren 75 des Paderborner TC Blau-Rot ist der Aufstieg nicht mehr zu nehmen Entspanntes Saisonfinale

Aufsteiger: Die Tennis-Oldies 75 des Paderborner TC Blau-Rot mit (von links) Rudi Peetz, Bernd Herberholz, Dr. Hans-Joachim Pfeffer, Werner Becker, Dr. Rudolf Salmen und Dr. Horst Hummelsiep grüßen als neuer Westfalenligist.

Aufsteiger: Die Tennis-Oldies 75 des Paderborner TC Blau-Rot mit (von links) Rudi Peetz, Bernd Herberholz, Dr. Hans-Joachim Pfeffer, Werner Becker, Dr. Rudolf Salmen und Dr. Horst Hummelsiep grüßen als neuer Westfalenligist. Foto: Agentur Klick

Paderborn (WB/AK). Aufstiegsfreuden beim Paderborner TC Blau-Rot: Die Tennisherren 75 des Vereins sind Meister der Verbandsliga und kehren zurück in die Westfalenliga, aus der sie 2017 vor ihrem Altersklassenwechsel (2019) als Herren 70-Team abgestiegen waren.

»Anders als in den beiden Jahren zuvor standen uns dieses Mal an allen Spieltagen sämtliche Spieler zur Verfügung«, erklärt BR-Mannschaftsführer Rudi Peetz den Schlüssel zum Erfolg. Blau-Rot machte die Meisterschaft im letzten Saisonauftritt mit einem 4:2-Erfolg über den TC Gahmen perfekt. Zuvor gewann das Team 4:2 gegen den TC Holzwickede, 5:1 gegen den Ruderverein Rauxel 2 und 5:1 gegen den TC 71 Gütersloh. Mit 10:0 Punkten führen die Oldtimer die Tabelle uneinholbar an und können das Saisonfinale am 26. Juni ganz entspannt angehen.

Vollkommen gegensätzlich dazu ist die Situation der Blau-Rot-Herren 50 (1:3 Punkte). Zwar können Teamkapitän Dr. Tobias Senn und seine Mitspieler am Samstag, 15. Juni, den letzten Saisonauftritt gegen den als Meister feststehenden TC BW Halle (4:0 Punkte) ohne Druck angehen. Das allerdings, weil der angestrebte Verbleib in der Westfalenliga bereits verpasst und der Abstieg in die Verbandsliga unabwendbar ist. Spielbeginn auf der BR-Platzanlage an der Hermann-Kirchhoff-Straße ist am Samstag um 13 Uhr.

Salzkottens Herren 30 mit Heimvorteil

In der Herren 30-Verbandsliga versucht der TC Rot-Weiß Salzkotten (3:1 Punkte) während seines Heimspiels (Samstag, 13 Uhr) gegen den TC Bochum-Süd (3:2) Spitzenreiter TC Brackwede (4:0) auf den Fersen zu bleiben. Vor dem Aufstieg in die Westfalenliga stehen die Verbandsligaherren 40 des TC Grün-Weiß Paderborn (4:0 Punkte) zwei Spieltage vor dem Saisonschluss in ihrer Siebenergruppe. Samstag tritt Grün-Weiß beim TC Buer SWG (1:3 Punkte) an. Ebenfalls Samstag, 13 Uhr, bestreitet in dieser Gruppe die DJK Mastbruch (2:2) ein Heimspiel gegen Schlusslicht 1. TC Hiltrup (0:4 Punkte) und kommt im Erfolgsfall dem Nichtabstieg ganz nahe. Für die Verbandsligaherren 50 des TC Grün-Weiß Paderborn (3:1 Punkte) ist die Auswärtspartie am Samstag, 13 Uhr, beim punktlosen Letzten TV RW Höxter die letzte Partie dieses Tennissommers. Gewinnt Grün-Weiß, könnte es noch zur Teilnahme an der Westfalenliga-Aufstiegsrunde als bester Gruppenzweiter reichen.

Die Verbandsligadamen 55 der DJK-Mastbruch (2:6 Punkte) spielen am Samstag, 11 Uhr, beim TV Rosenthal (1:7) eine wichtige Partie im Kampf gegen den Abstieg. Das gilt auch für die Verbandsliga-Damen 60 des TC Rot-Weiß Salzkotten (3:5 Punkte) in ihrem Heimspiel am Samstag, 13 Uhr, gegen Spitzenreiter TC BW Castrop (7:1 Punkte). Die Verbandsliga-Herren 60 des TC Rot-Weiß Salzkotten sind spielfrei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687529?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F