Mi., 13.11.2019

Leichtathletik: Der LC Paderborn freut sich über seinen ersten Schüler im Sportinternat. Mindener Marvin Orthmann erhofft sich von seinem Wechsel bessere Trainingsmöglichkeiten und will »hart arbeiten« Ein Sprinter für die Zukunft

Herzlich willkommen: Internatsleiter Matthias Hellmig (rechts) begrüßt den neuen Sprinter des LC Paderborn Marvin Orthmann.

Herzlich willkommen: Internatsleiter Matthias Hellmig (rechts) begrüßt den neuen Sprinter des LC Paderborn Marvin Orthmann. Foto: Wäntig

Paderborn (WB). Mit Marvin Orthmann begrüßt der LC Paderborn seinen ersten Sportler im Paderborner Sportinternat ; dem Ort in der Paderstadt, an dem Leistungssport dank der Unterstützung der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung Westfalen tagtäglich von jungen Athleten gelebt werden kann.

Marvin Orthmanns Weg in die Leichtathletik ist eher ein ungewöhnlicher. Erst 2017 begann der sportbegeisterte Junge aus Minden mit der olympischen Kernsportart, allerdings in einer völlig anderen Richtung: Hammerwerfen war seine Disziplin, bis er bei den OWL-Meisterschaften im Februar 2018 in Paderborn das Sprinten für sich entdeckte. Fortan ging alles relativ schnell, und es zeichneten die ersten Erfolge ab. Sein bislang größter: der fünfte Platz über die 100 Meter der männlichen U18 in 10,91 Sekunden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften diesen Jahres in Ulm.

Orthmanns persönliche Bestmarke liegt mit 10,77 Sekunden, gelaufen im Mai auf der schnellen Bahn in Weinheim, nochmal deutlich unter der DM-Zeit. »Ich verspreche mir von meinem Vereinswechsel nach Paderborn vor allem bessere Trainingsmöglichkeiten«, betont Ortmann, der vom SV 1860 Minden nun seinen Weg zum LC Paderborn gefunden hat.

Trainer Prange ist überzeugt vom »Neuen«

In Paderborn ist Orthmann Teil der Trainingsgruppe um Trainer Thomas Prange und Kathi Panitz. Prange, Athletiktrainer am Mindener Besselgymnasium, ist von seinem neuen Schützling mehr als überzeugt: »Marvin hat einen starken Willen und ist im Training immer voll bei der Sache. Ich traue ihm in diesem Winter über die 60 Meter viel zu, eine Zeit deutlich unter sieben Sekunden. Im Vorjahr ist er schon eine 7,03 gelaufen. Wenn er die Lockerheit bekommt, Voraussetzung für jeden Sprint, dann ist er auf jeden Fall ein Mann für die Zukunft.«

Von seinen ersten Tagen im Paderborner Sportinternat spricht Marvin Orthmann durchweg positiv: »Die verliefen recht gut. Ich habe mich hier gut eingelebt und viele neue Sportler aus verschiedenen Sportarten kennengelernt.«

Nach der regulären Wechselfrist wird Marvin Orthmann ab Januar 2020 im roten LC-Dress an den Start gehen. »Marvin wird in Paderborn sein Potenzial voll ausschöpfen können. Wir freuen uns darauf, mit ihm seinen sportlichen Weg in Zukunft zu gehen«, betont Ines Wäntig, die Sportliche Leitung des LC Paderborn. Marvin Orthmann formuliert seine Ziele klar: »Sportlich gesehen ist das Ziel auf jeden Fall, die Leichtathletik möglichst professionell zu betreiben und so gut und so schnell zu werden wie möglich.« Sein Credo: »Mit harter Arbeit meine Ziele verfolgen und erfüllen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7062919?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F