Mi., 25.03.2020

Rainer Marschel ist neuer zweiter Vorsitzender und wird Nachfolger des ausscheidenden Udo Ewers FLVW-Verdienstnadel in Gold für Josef Stork

Ehrungen beim SV Alfen, von links: Erich Drotleff (FLVW), Hannes von Rüden, Werner Kloppenburg, Inge Kloppenburg, Josef Stork, Johannes Ahrens, Udo Ewers (2. Vorsitzender), Thorsten Brinkmann (1. Vorsitzender), Jutta Hopp, Ralf Hopp (kniend) und Detlef Lorenz-Ellermann. Das Foto entstand übrigens vor der Corona-Krise.

Ehrungen beim SV Alfen, von links: Erich Drotleff (FLVW), Hannes von Rüden, Werner Kloppenburg, Inge Kloppenburg, Josef Stork, Johannes Ahrens, Udo Ewers (2. Vorsitzender), Thorsten Brinkmann (1. Vorsitzender), Jutta Hopp, Ralf Hopp (kniend) und Detlef Lorenz-Ellermann. Das Foto entstand übrigens vor der Corona-Krise. Foto: Sauerwald

Alfen (WB). Bei der Mitgliederversammlung des SV RW Alfen hat der Vorsitzende Thorsten Brinkmann im Vereinsheim am Eschensportpark die Mitglieder über zahlreiche gelungene Aktivitäten in den verschiedenen Abteilungen des Vereins in 2019 informiert. Dazu gab es zahlreiche Ehrungen.

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Josef Stork zuteil. Er erhielt er vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden des FLVW, Erich Drotleff, als Auszeichnung des FLVW die Verdienstnadel in Gold. Stork hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als Betreuer beim Ferienlager, Mit-Organisator von Reisen, Betreuer der ersten Mannschaft sowie von Jugendmannschaften und zuletzt als zuverlässiger und anspornender Helfer rund ums Sportheim und den Sportplatz verdient gemacht.

Mit der RWA-Verdienstnadel wurden für ihre besonderen Verdienste um die nun seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft mit dem französischen Verein Entente-val-de-Sarthe Hannes und Christiane Nordmeyer, Knut und Gerda Bohnwagner, Reinhard Wegener und Hannes von Rüden geehrt.

Verdienstnadel für Inge Kloppenburg und Jutta Hopp

Darüber hinaus erhielten auch Inge Kloppenburg und Jutta Hopp die Verdienstadel für ihre hohe Einsatzbereitschaft. Kloppenburg bringt sich seit 20 Jahren als Abteilungsleiterin der Breitensport-Abteilung sowie auch als Übungsleiterin mit verschiedenen Kursen aktiv ins Vereinsleben ein. Hopp bekleidet seit vielen Jahren, erst als Schriftführerin, derzeit als zweite Vorsitzende, ein Amt im Vorstand und ist mit ihren Ideen eine treibende Kraft. Darüber hinaus hat sie in der Breitensportabteilung ein Laufangebot etabliert, in dem sie mittlerweile drei Laufkurse anleitet.

Für langjährige Vereinstreue konnte der Vorstand folgende Mitglieder auszeichnen: 25 Jahre im Verein sind Johannes Ahrens, Maik Bielemeyer, Christopher Figge, Christopher Hermes, Alexandra Hopp, Jutta Hopp, Ralf Hopp, Dirk Linnenlüke, Marc Pahlsmeyer, Manuel Pasel und Phillip Kruse. Seit 50 Jahren sind Detlef Lorenz- Ellermann und Renate Neumann dem Verein treu. Auf 60 Jahre können Werner Kloppenburg, Josef Rochel und Johannes Salmen zurückblicken.

Vorsitzender Thorsten Brinkmann einstimmig wiedergewählt

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurden Thorsten Brinkmann (Vorsitzender), Jutta Hopp (2. Vorsitzende), Jürgen Bobell (Kassierer) und Jan Sauerwald (Schriftführer) in ihrem Amt bestätigt und einstimmig wiedergewählt. Nach vielen Jahren im Einsatz für den Sportverein als Jugendtrainer, Fußballobmann und zweiter Vorsitzender stand Udo Ewers nicht mehr zur Verfügung. Für ihn komplettiert nun Rainer Marschel das Vorstandsteam.

Ein umfangreiches Sportangebot ermöglichte den Mitgliedern im zurückliegenden Jahr die Teilnahme an verschiedensten Bewegungsangeboten. Neben den etablierten Abteilungen Fußball, Jugendfußball und Tischtennis zeichnet sich besonders die von Inge Kloppenburg seit 20 Jahren geführte Abteilung Breitensport durch gut angenommene Angebote aus. Hierzu zählen Kinderturnen, Seniorensport +55, verschiedene Laufgruppen, Step & Body, Latinofitness, Skigymnastik, Pilates, Bauch, Bein, Po, Volleyball, Freizeitfußball und Wandern.

Eine eigene Badmintonabteilung wurde gegründet

Da die von Martin Remmert angeleitete Badmintongruppe seit einigen Jahren so gut frequentiert wird, wurde eine eigene Badmintonabteilung gegründet, um das Angebot über die bisherige Teilnahme an der Hobby-Liga hinaus ausbauen zu können.

Ein herausragendes Ereignis 2019 war der Besuch des französischen Sportvereins Entente-val-de-Sarthe. Im Rahmen dieser Partnerschaft fand der 20. gegenseitige Besuch statt, bei dem eine große Anzahl der französischen Gäste erstmals das Deutsche Sportabzeichen ablegte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7342063?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F