Fr., 27.03.2020

Saison für die NBBL- und JBBL-Mannschaft der Uni Baskets beendet „Zeit, um ein wenig durchzuatmen“

Auch für die U16-Mannschaft der Uni Baskets (am Ball Patrick Werschmann) ist die Saison ab sofort beendet. Es wird keine Deutschen Meister sowie keine Absteiger aus den höchsten Jugendligen geben.

Auch für die U16-Mannschaft der Uni Baskets (am Ball Patrick Werschmann) ist die Saison ab sofort beendet. Es wird keine Deutschen Meister sowie keine Absteiger aus den höchsten Jugendligen geben. Foto: Oliver Schwabe

Von Timo Schäfers

Paderborn  (WB). Traurige Nachricht für die Nachwuchsbasketballer der Uni Baskets: Sowohl die NBBL- als auch die JBBL-Saison sind mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt worden. „Zum jetzigen Zeitpunkt sehen wir keine Möglichkeit mehr, den Spielbetrieb in dieser Saison weiterzuführen. Die Gesundheit der Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und aller weiteren Beteiligten steht für uns an oberster Stelle“, wird NBBL-Geschäftsführer Uwe Albersmeyer auf der Verbandshomepage zitiert.

Damit steht auch fest, dass es sowohl keine neuen Deutschen Meister als auch keine Absteiger aus den höchsten Jugendligen geben wird. „Wir bedauern, dass die Saison 2019/20 zu einem solchen Ende kommt. Wir bitten deshalb um Verständnis für diese Entscheidung, sehen in der aktuellen Situation jedoch keine andere Lösung. Wir wünschen allen Spielern, Trainern und Vereinsverantwortlichen, dass sie gesund bleiben und für die kommende Saison wieder voller Tatendrang zur Verfügung stehen“, meint Albersmeyer.

Entscheidung „verständlich und richtig“

Für die Mannschaften der Uni Baskets bedeutet die Entscheidung das vorzeitige Ende einer erfolgreichen Saison, in der sich beide Paderborner Teams für die Play-offs qualifiziert haben. Dennoch sind sich U16-Trainer Nikola Milosevic und U19-Coach Werner Gorsky einig, dass die Entscheidung „vollkommen verständlich und absolut richtig“ ist. Auch wenn Gorsky zugibt, dass „wir gerne gespielt hätten. Wir haben nur zweimal verloren und waren uns sicher, dass wir Alba hätten ärgern können. Leider ist dies unter den Umständen aber nicht möglich. Zumal viele meiner Jungs jetzt kurz vor dem Abitur stehen und so in dieser Situation schon genug um die Ohren haben.“ Nichtsdestotrotz kann Gorsky äußerst positiv in die Zukunft blicken. Dank des Erreichen der Play-offs werden die Baskets, die im vorigen Jahr noch abgestiegen waren und sich nur über ein Qualifikationsturnier einen Platz in der NBBL sicherten, in der kommenden Saison in der A-Gruppe an den Start gehen. Da viele Leistungsträger zum Jungjahrgang gehören, ist Gorsky überzeugt, „dass wir auch dort eine gute Rolle spielen werden.“

Jeder Spieler bekommt einen Trainingsplan

Eine gute Figur will auch die U16 in der nächsten Spielzeit wieder abgeben. Deshalb kündigt Coach Milosevic an, dass es sich seine Spieler trotz der basketballfreien Zeit nicht allzu gemütlich machen dürfen: „Wir werden jedem Spieler Pläne erstellen, damit die Jungs fit bleiben. Hoffentlich dauert die Pause nicht so lange, damit wir spätestens im Juni wieder voll angreifen können.“ Etwas Positives gewinnt Milosevic, der bei den Paderbornern zahlreiche Jugendteams trainiert, der Zwangspause aber auch ab: „Jetzt ist ein wenig Zeit, auch mal etwas anderes als Basketball zu machen, sich um die Familie zu kümmern und ein wenig durchzuatmen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7344762?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F