Mädchen des Delbrücker SC schaffen als Westfalenliga-Zweiter den Sprung
U17-Mädchen des DSC in der Regionalliga

Delbrück (WB/MH). Gemunkelt wurde es schon länger, nun hat der Delbrücker SC Gewissheit. Die U17-Mädchen spielen in der kommenden Saison in der Regionalliga und somit in der zweithöchsten Spielklasse für U17-Mädchen­teams in Nordrhein Westfalen.

Freitag, 26.06.2020, 05:00 Uhr
Trainer Hubert Austerschmidt freut sich über den Aufstieg. Foto:
Trainer Hubert Austerschmidt freut sich über den Aufstieg.

„Ich habe Mitte Mai davon erfahren, dass über einen zweiten Aufsteiger aus der Westfalenliga nachgedacht wird. Dass es jetzt dazu kommt, freut uns natürlich sehr“, so Trainer Hubert Austerschmidt. Der aufgrund der Coronakrise anberaumte Jugendtag des Westdeutschen Fußballverband hat die Entscheidung am vergangenen Freitag bestätigt. „Das ist eine einmalige Chance“, sagt Austerschmidt.

Wir werden uns anpassen müssen.

Hubert Austerschmidt

Die Delbrücker Mädchen, bereits aktuell im DSC-Nachwuchs in der höchsten Spielklasse aktiv, sind vor zwei Jahren in die Westfalenliga aufgestiegen und belegten in den jeweiligen Spielzeiten stets den zweiten Tabellenplatz. Sorgen um den gestiegenen Aufwand und das höhere Niveau macht sich Austerschmidt nicht: „Wir werden uns anpassen müssen. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir uns auch in der Regionalliga beweisen können.“

Eventuell wird es in der kommenden Saison zwei Regionalligagruppen geben, Fahrten bis zur Alemannia nach Aachen sind denkbar. Auch der Trainingsaufwand wird sich wahrscheinlich etwas erhöhen. Der Montag könnte zu den ohnehin geplanten drei Trainingseinheiten am Dienstag, Donnerstag und Freitag dazu kommen. Die Heimspiele werden die Mädchen zumeist samstags um 15 Uhr im Stadion am Laumeskamp auf Rasen austragen.

Der unverhoffte Aufstieg sorgt auch noch einmal für neue Personalplanungen. Acht Stammspielerinnen verlassen die U17 aus Altersgründen. Toptalent Alina Freesmeier wechselt zum FC Iserlohn in die U17-Mädchen-Bundesliga. „Wir suchen noch zwei bis drei Spielerinnen, um das Team breiter aufzustellen und haben auch noch unsere zweite U17-Mädchenmannschaft in der Hinterhand“, so Austerschmidt. Der Beginn der Vorbereitung ist für den 2. August geplant.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7465989?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Ein Stück aus dem Tollhaus
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker