Baseball: Untouchables-Ass zieht es aus beruflichen Gründen zurück in die Heimat
Ehmcke geht nach Dohren

Paderborn -

Centerfielder Maik Ehmcke (25) verlässt den Baseball-Bundesligisten Untouchables Paderborn.

Montag, 04.01.2021, 21:12 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 21:20 Uhr
Maik Ehmcke (links) wechselt von den Untouchables zurück zu den Dohren Wild Farmers.
Maik Ehmcke (links) wechselt von den Untouchables zurück zu den Dohren Wild Farmers. Foto: Manthey

Der Nationalspieler, der 2014 und 2015 zwei Jahre für die Arizona Diamondbacks in den Minor Leagues Profibaseball gespielt hatte und 2017 aus Regensburg in den Ahorn-Ballpark gewechselt war, schließt sich dem Nord-Ligarivalen Dohren Wild Farmers an. Ehmcke wird dort nicht nur als Aktiver auf dem Feld stehen, sondern im Landkreis Harburg ebenso als Assistent des neuen Headcoaches Jan Hassenpflug (für Caleb Fenimore) wirken.

„Das ist natürlich sehr schade und sportlich ein Verlust. Maik hat gut bei uns reingepasst“, bedauert Untouchables-Headcoach Jendrick Speer den Weggang, der rein berufliche Gründe habe. „Da hat sich heimatnah was für ihn ergeben. Maik erhält dort eine Festanstellung; eine solche Jobmöglichkeit konnten wir ihm leider nicht bieten.“ Für Maik Ehmcke ist‘s eine Rückkehr zu den Wurzeln: Er ist ein Dohrener Eigengewächs, lernte dort 1996 das Baseball-ABC, ehe er als 16-Jähriger nach Regensburg ans Baseballinternat wechselte.

Jendrick Speer sieht die entstandene Lücke bei den U‘s mit einem weinenden und einem lachen Auge. „So haben wir einen Platz frei für einen unserer jungen Spieler.“ Ob die Bundesligasaison wie geplant Anfang April beginnen kann; Speer gibt sich skeptisch. „Irgendwann wird es eine Art Normalstatus geben. Die Frage ist nur, wann.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7750888?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Bundesarbeitsministerium plant Homeoffice-Vorgaben
In Zeiten von Corona;: Ein Mann arbeitet zu Hause an einem Laptop in seinem Homeoffice.
Nachrichten-Ticker