Monika Zapalska und Yasmin Kwadwo vom LC Paderborn starten am 1./2. Mai bei den World Athletics Relays in Polen
„Das wird bestimmt lustig“

Paderborn -

Für Monika Zapalska sind die World Athletics Relays am 1./2. Mai im schlesischen Chorzów „etwas ganz Besonderes“. Schließlich ist die 26-jährige Hürdensprinterin des LC Paderborn in Polen geboren, in Danzig. Um sich bestmöglich auf die inoffiziellen Staffel-Weltmeisterschaften vorzubereiten, hat das 38-köpfige deutsche Aufgebot am Sonntag ein Trainingslager im olympischen Trainingszentrum Kienbaum bezogen. Bis Donnerstag werden im Brandenburgischen vor allem Wechsel geprobt. Von Jörg Manthey
Montag, 26.04.2021, 21:47 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 26.04.2021, 21:47 Uhr
Monika Zapalska (links), Hürdensprinterin des LC Paderborn, gibt an diesem Wochenende bei den World Athletics Relays ein Gastspiel in ihrem Geburtsland Polen.
Monika Zapalska (links), Hürdensprinterin des LC Paderborn, gibt an diesem Wochenende bei den World Athletics Relays ein Gastspiel in ihrem Geburtsland Polen. Foto: Imago
Monika Zapalska ist neben Erik Balnuweit (TV Wattenscheid), Ricarda Lobe (MTG Mannheim), Yannick Spissinger (MTG Mannheim), Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen), Anne Weigold (LG Mittweida) für die Mixed-Hürdenstaffel vorgesehen. „Dieses Format ist für mich ganz neu. Es laufen zwei Männer und zwei Frauen. Das wird bestimmt lustig.“ Es war im November 2019, als Monika Zapalska nach fünf Jahren beim TV Wattenscheid ein neues Umfeld für sich suchte, um nochmal anzugreifen. Ihre Hoffnung hatte einen Namen: Thomas Prange. Unter der Anleitung des renommierten LC-Trainers wollte sie ihre Sprinttechnik verfeinern, Nuancen entscheidend verändern. „Das habe ich gebraucht. Und ich erkenne Unterschiede. Wir sind auf einem guten Weg“, findet die Studentin (Sport und Fitness), die drei- bis viermal in der Woche von ihrem Wohnort Bochum in den Ahorn-Sportpark pendelt. Mitunter hakt es an Winzigkeiten. „Ist die Technik da, fehlt es an Geschwindigkeit. Oder umgekehrt.“ Vor allem aber muss immer diese gewisse Aggressivität mitlaufen. „Es muss klick machen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7936274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7936274?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker