Sa., 31.08.2019

Uni Baskets Paderborn: strammes Test-Wochenende für den Zweitligisten Wiedersehen mit Luca Kahl

Luca Kahl wechselte von Paderborn nach Leverkusen.

Luca Kahl wechselte von Paderborn nach Leverkusen.

Paderborn (WB/tim). Die Vorbereitung des Zweitligisten Uni Baskets nimmt an diesem Wochenende richtig Fahrt auf.

Nach dem nicht öffentlichen Test gegen Phoenix Hagen unter der Woche treffen die Paderborner zunächst am Samstag (18.30 Uhr) auf die Bayer Giants Leverkusen, Sonntag (15 Uhr) reisen die Ostwestfalen zu Science City Jena. »Im Spiel gegen Hagen habe ich einige Verbesserungen im Vergleich zur ersten Partie gegen Bochum gesehen. Wir haben mit mehr Einsatz gespielt und insgesamt eine höhere Intensität an den Tag gelegt«, berichtet Baskets-Headcoach Steven Esterkamp über das Duell mit dem Ligakonkurrenten, dessen Ergebnis nicht bekannt gegeben wurde.

Samstag wartet auf die Paderborner das nächste Aufeinandertreffen mit einem Zweitligisten. Im Rahmen des HammStars-Tages treffen die Baskets in Hamm auf die Bayer Giants Leverkusen. Beim ProA-Aufsteiger steht mit Luca Kahl ein bekanntes Gesicht im Kader. Der 22-Jährige gehörte zwischen 2015 und 2019 zum Kader der Ostwestfalen, wo er auch in der Jugend ausgebildet wurde. Mittlerweile gehört Kahl zur U23-Nationalmannschaft im Drei gegen Drei. Es ist das erste Wiedersehen mit dem gebürtigen Soester.

Einen Tag danach geht es für die Baskets weiter gen Osten. Dann testen die Paderborner ebenfalls gegen einen Ligakonkurrenten. BBL-Absteiger Science City Jena empfängt das Team von Coach Esterkamp. »Das wird natürlich ein hartes Wochenende für uns, aber wir können und werden viel lernen. Ich will von meinen Jungs sehen, dass sie hart spielen, auch wenn wir müde sein sollten. Denn nur so können wir weiter wachsen. Der Einsatz ist für mich immer entscheidend«, erklärt Esterkamp, der sich auf die beiden Testspiele freut: »Das sind zwei sehr gute Gegner, gegen die wir schauen können, wo wir stehen. Ich bin gespannt darauf, wie die Jungs sich machen.«

Esterkamp mit Einsatz zufrieden

Mit dem Einsatz seines Teams im Training zeigt sich der Ex-Profi hochzufrieden: »Die Jungs lernen immer mehr, wie wir in der Offensive agieren wollen und schalten schneller in die Defensive um. Das gefällt mir gut.« Personell haben die Paderborner keine Probleme. Esterkamp kann auf das komplette Team zurückgreifen, also auch auf den Topscorer des Bochum-Spiels Kendale McCullum. Zudem macht der Langzeitverletzte Grant Benzinger gute Fortschritte.

Auch in der nächsten Woche ist der Vorbereitungsplan der Baskets prall gefüllt. Dann nehmen die Paderborner am Phoenix-Cup in Hagen teil. Dort kommt es im ersten Halbfinale zum direkten Wiedersehen mit Jena. Außerdem nehmen Gastgeber Hagen und die Giessen 46ers teil.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6887078?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4988682%2F