Fr., 10.01.2020

Uni Baskets erwarten Schalke und gastieren in Karlsruhe Doppelt gefordert

Auf Headcoach Steven Esterkamp und die Uni Baskets warten zwei Aufgaben: Am Freitagabend (20 Uhr) gastiert der FC Schalke in Paderborn. Am Sonntag (17.30 Uhr) geht’s zu den Karlsruhe Lions.

Auf Headcoach Steven Esterkamp und die Uni Baskets warten zwei Aufgaben: Am Freitagabend (20 Uhr) gastiert der FC Schalke in Paderborn. Am Sonntag (17.30 Uhr) geht’s zu den Karlsruhe Lions. Foto: Elmar Neumann

Von Elmar Neumann

Paderborn (WB). Headcoach Steven Esterkamp ist seit Mittwoch 39, Geschäftsführer Dominik Meyer seit Dienstag 34 Jahre alt. Da stellt sich die Frage nach einem mit leichter Verspätung überreichten Geschenk, an dem beide Geburtstagskinder Gefallen fänden und an dieser Stelle kommt schnell der FC Schalke 04 ins Spiel.

Ein Erfolg der Uni Baskets in der ProA-Partie gegen die Knappen (Freitag, 20 Uhr, Sportzentrum Maspernplatz) gefiele dem bekennenden BVB-Bewunderer Meyer gleich aus doppeltem Grund, aber auch Esterkamp hätte gegen den dann fünften Paderborner Heimsieg in Serie nicht das Geringste einzuwenden.

"

Wir müssen möglichst schnell spielen.

Steven Esterkamp

"

Auf dem Weg zum 77:75-Hinspielerfolg mussten die Uni Baskets (9/8) nach einer frühen 14-Punkte-Führung noch zittern. Vor dem Wiedersehen mit den Schalkern (5/12), die am Montagabend mit dem 83:82 (73:73, 35:44) nach Verlängerung gegen die MLP Academics Heidelberg den fünften Saisonsieg gefeiert haben, legt Esterkamp daher auf eine seiner taktischen Vorgaben besonders großen Wert: „Im ersten Spiel gegen Schalke haben wir gut und konzentriert begonnen, dann ist das Tempo aber zu langsam geworden. Das liegt uns nicht. Wir müssen möglichst schnell spielen. Dann sind wir gut und das haben wir vor, aber das wird schwieriger als im Hinspiel, denn Schalke ist seitdem definitiv besser geworden.“

Grant Benzinger muss sich weiterhin gedulden

Der erste Doppelspieltag des neuen Jahres, an dem die Uni Baskets noch in Karlsruhe (Sonntag, 17.30 Uhr) erwartet werden und Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann (62) in Bremerhaven auf der Bank der Rostock Seawolves debütiert, kommt für Grant Benzinger noch zu früh. Der Pointguard, der sich vor fast einem Jahr, am 19. Januar 2019, einen Kreuzbandriss zugezogen hat, absolviert seit einigen Tagen wieder Teile des Teamtrainings, muss sich bis zum Comeback auf dem ProA-Parkett allerdings noch ein bisschen gedulden. „Grant hat Grünes Licht von den Ärzten, aber wenn man ein Jahr raus war, braucht es natürlich seine Zeit, bis man wieder im Rhythmus ist. Der Plan ist, dass wir die Belastung Woche für Woche erhöhen und Grant uns vielleicht ab Anfang Februar wieder helfen kann“, sagt Esterkamp. Wann und ob Benzinger wieder in die Lage sein wird, an die beeindruckenden Zahlen anzuknüpfen, die er vor der langen Zwangspause in seiner ersten halben Profi-Saison aufgelegt hat (14,7 Punkte sowie 5,7 Rebounds und 3,1 Assists pro Spiel), ist eine völlig andere Frage. „Er selbst und auch niemand anderes sollte aber davon ausgehen, dass Grant zurückkommt und sofort wieder wie zu seinen besten Zeiten auftrumpft“, sagt Meyer.

"

Wir Trainer sind wohl nur zum Arbeiten da.

Steven Esterkamp

"

Während die Uni Baskets neben Benzinger ebenfalls noch auf Jens Großmann verzichten müssen, hat sich bei den Schalkern kurzfristig eine Vakanz auf der Pointguard-Position ergeben. Jordan Spencer hat um Vertragsauflösung gebeten und sich in dieser Woche wieder in seine Heimat nach Großbritannien verabschiedet. Die Suche nach Ersatz läuft. „Wir befinden uns bereits in finalen Gesprächen mit unserem Wunschkandidaten“, sagt Abteilungsleiter Tobias Steinert.

Steven Esterkamp hegt dagegen die Hoffnung, dass er und Dominik Meyer gen Ende ihrer Geburtstagswoche mit mindestens einem weiteren Geschenk bedacht werden. Fällig wäre es, hat die Mannschaft doch noch nicht einmal für ihren Coach gesungen, wie dieser lachend bemerkt: „Komisch, wenn ein Spieler Geburtstag hat, wird das gemacht, aber wir Trainer sind wohl nur zum Arbeiten da.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180606?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4988682%2F