Dimitrios Nemtsis (links) erzielte gegen den SV Mesum wie schon im Hinspiel drei Tore. Der SC Herford gewann 5:0. Foto: Klaus Münstermann

Fußball Nemtsis schnürt Dreierpack

Dimitrios Nemtsis war der herausragende Spieler am Samstagnachmittag. Mit drei Toren hatte der 22-Jährige maßgeblichen Anteil am 5:0 (1:0)-Sieg des SC Herford in der Fußball-Westfalenliga gegen den Tabellenvorletzten SV Mesum. mehr...


Viermal pro Woche trainiert Emrah Dogan bei Merve Gülec, Trainerin beim Boxsportverein Herford. Foto: Klaus Münstermann

Herford »Mein Vorbild ist Mike Tyson«

Emrah Dogan hat erst vor drei Jahren beim BSV Herford mit dem Boxen angefangen. Im Jahr 2018 wurde der 16-Jährige in der Juniorenklasse bis 66 Kilogramm Westfalen- und NRW-Meister und gewann zudem den internationalen NRW-Cup. Deshalb ist Dogan für die Herforder Jugendsportlerwahl nominiert. mehr...


Rasant ums Hindernis: Fahrsportler Philip Müller vom RV von Lützow hat sich für die Zukunft viel vorgenommen. Foto: Familie Müller

Herford Familiensache

Für Philip Müller hätte das Jahr 2018 kaum besser laufen können. Der Pferde-Fahrsportler des RV von Lützow ist erstmals beim Bundesnachwuchs-Championat gestartet und auf Anhieb Zweiter in der Altersklasse U16 geworden. Deshalb er ist für die Herforder Jugendsportlerwahl des Jahres nominiert. mehr...


Robert Rutz ist OWL-Hallenmeister über 800-Meter. Der 13-jährige Leichtathlet des SC Herford verbesserte seine Bestzeit innerhalb eines Jahres um mehr als zwölf Sekunden. Foto: Klaus Münstermann

Herford Robert Rutz startet durch

Robert Rutz hat eine regelrechte Leistungsexplosion hinter sich. Der 13-jährige Leichtathlet des SC Herford steigerte seine Laufbestzeit über 800 Meter innerhalb eines Jahres um mehr als zwölf Sekunden. Als OWL-Hallenmeister 2018 in der Altersklasse M13 ist er für die Herforder Jugendsportlerwahl nominiert. mehr...


Einer gegen vier: Stürmer Ben Skinner trifft beim 5:2-Sieg des Herforder EV im ersten Playoff-Spiel gegen die Soester EG dreimal. Die Ice Dragons wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und haben beste Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Foto: Lars Sundermann

Eishockey Halbfinale wohl nur noch Formsache

Der Herforder Eishockey-Verein kann getrost für das Halbfinale der Regionalliga-Playoffs planen. Im Viertelfinale folgte dem schwer erkämpften 5:2 (2:1/2:1/1:0) am Freitag nun am Sonntag ein 8:3 (3:0/2:3/3:0) in Soest. mehr...


Viele Stunden pro Woche verbringt Schwimmerin Katharina Terholsen vom SC Herford im Sportbereich des H2O. Die Schmetterlingsstrecke ist die Lieblingsdisziplin der 16-Jährigen. Über 200 Meter wurde sie 2018 Dritte der NRW-Meisterschaft. Foto: Krückemeyer

Herford Die Energie ist wieder da

Für die 16-jährige Schwimmerin Katharina (SC Herford) war 2018 ein besonderes Jahr, schließlich meldete sie sich als Dritte der NRW-Meisterschaft über 200 Meter Schmetterling zurück und ist für die Herforder Jugendsportlerwahl des Jahres nominiert. mehr...


Vorwärts soll’s bei Daniel Keller gehen: Der Trainer des SC Herford fordert einen guten Wiedereinstieg in die Saison, um in der Fußball-Westfalenliga oben dran zu bleiben. Foto: Wittenborn

Fußball »Wir sind hungrig, etwas zu erreichen«

Zweimal 1:3 und 2:3 lauten die Ergebnisse der letzten drei Vorbereitungsspiele des SC Herford. Allesamt gegen eine Klasse tiefer spielende Gegner. Dennoch bleibt Trainer Daniel Keller drei Tage vor dem Wiedereinstieg in die Fußball-Westfalenliga gelassen. Im Interview mit WB-Redakteur Klaus Münstermann spricht er über das, was in dieser Saison möglich ist. mehr...


Wie im Vorjahr trifft der HEV (hier rechts mit Kapitän Florian Staudt) im Viertelfinale auf die Soester EG. Foto: Lars Sundermann

Eishockey Endlich geht’s los

Auf geht’s in die Playoffs: Eishockey-Regionalligist Herforder EV und seine Anhänger fiebern dem ersten Viertelfinale gegen die Soester EG entgegen. mehr...


Treffer: Anastasja Fast-Vogt trainiert bei der TG Herford in der Halle und zuhause im Kinderzimmer mit ihrem ein Jahr älteren Bruder Nikita (rechts). Bei der Deutschen U15-Meisterschaft gewann die erst Zwölfjährige die Bronzemedaille. Foto: Krückemeyer

Herford »Als Mädchen sollte man sich wehren können«

Ju-Jutsu ist japanisch und heißt übersetzt sanfte Kunst. Dabei geht’s ganz schön zur Sache: Mundschutz und Polster auf dem Handrücken sind Pflicht. Anastasja Fast-Vogt liebt diesen Kampfsport und ist erfolgreich. Als Dritte der deutschen U15-Schülermeisterschaft ist sie für die Herforder Jugendsportlerwahl des Jahres nominiert. mehr...


1 - 10 von 819 Beiträgen