>

Do., 21.08.2014

Der Löhner Robert Tesche spielt künftigt für Nottingham Forrest Das Abenteuer beginnt 

Nach fünf Jahren beim Hamburger SV hat Robert Tesche (links, gegen den Freiburger Jonathan Schmid) einen neuen Verein gefunden. Der 27-jährige Fußball-Profi aus Löhne hat einen Vertrag beim englischen Traditionsverein Nottingham Forrest unterschrieben.

Nach fünf Jahren beim Hamburger SV hat Robert Tesche (links, gegen den Freiburger Jonathan Schmid) einen neuen Verein gefunden. Der 27-jährige Fußball-Profi aus Löhne hat einen Vertrag beim englischen Traditionsverein Nottingham Forrest unterschrieben. Foto: dpa

Von Alexander Grohmann

Löhne (WB). Abflug in ein neues Leben: Robert Tesche ist gestern mit seiner Ehefrau Martina von Düsseldorf nach England gereist. Der Fußball-Profi aus Löhne spielt künftig für Nottingham Forrest in der zweiten englischen Liga.

 In der vergangenen Woche war die Anfrage gekommen. Schon am Freitag unterschrieb Tesche beim Traditionsklub, der schnellstmöglich zurück in die Premier League will. Nach dem Ende der wechselhaften Zeit beim Hamburger SV schlägt der Kicker auf der Insel ein neues Karriere-Kapitel auf: »England ist etwas komplett Neues, eine schöne Aufgabe. Ich freue mich drauf«, sagtTesche.

 Schon im Winter hatte der 27-Jährige mit England geliebäugelt, nachdem er in Hamburg in der Hinrunde zeitweise zu den Amateuren abgeschoben worden war. Ein Wechsel zu Zweitligist Wigan Athletic zerschlug sich aber im letzten Moment. In der Rückrunde kehrte Tesche unter dem neuen Coach Mirko Slomka auf die Bundesliga-Bühne zurück und trug mit bekannter Einsatzbereitschaft zum Klassenerhalt des schlingernden Dinos bei. Dennoch: Nach fünf Jahren mit der Raute auf der Brust war beim HSV Endstation.

 Im Sommer hielt sich der vertragslose Profi bei Ex-Klub Arminia Bielefeld fit. »Das war besser, als allein zu trainieren«, ist Tesche dem Drittligisten dankbar. Doch auf kurze Sicht wollte er zurück in den höherklassigen Fußball. Die Zeit wurde knapp. Bis die Anfrage von Nottingham kam. Auch zwei deutsche Zweitligisten sollen noch ins Werben um den Mittelfeldspieler eingestiegen sein.

 Ein gutes Vier-Augen-Gespräch mit dem Trainer der »Reds«, der englischen Kicker-Legende Stuart Pearce, überzeugte Tesche dann aber vorzeitig. Nottingham, Europapokalsieger von 1980 suchte noch einen »Box-to-box-Spieler«. Tesche passte perfekt ins Profil. Und Nottingham passt zu Tesche, auf den eine Mammut-Saison mit 46 Liga-Spielen und zwei Pokal-Wettbewerben wartet. Zunächst geht es darum, sich im Herzen Englands einzuleben und den Rückstand aus der Vorbereitung aufzuholen. »Ich bin noch nicht ganz bei 100 Prozent«, sagt der Muster-Profi, der seit jeher für seinen Trainingsfleiß bekannt ist und die Lücke zu den Mitspielern schnell schließen wird.

 Denn die körperlichen Grundlagen müssen stimmen. Auf Tesche wartet die bekannte »englische Härte«: »Da muss man sich umstellen«, weiß der 27-Jährige, der beim HSV zumeist auf der »8«zum Zug kam. Nottingham hat dem im beschaulichen Mennighüffen groß gewordenen Spieler auf Anhieb gefallen. Auch vom Trainingsgelände und dem Stadion war er angetan.In Anlehnung an den Helden der Stadt gibt es sogar eine Robin-Hood-Lounge. Dass mitMichael Mancienne ein Freund aus HSV-Zeiten ebenfalls für Nottingham spielt, dürfte den Einstieg erleichtern. Tesche ist bereit für die neue Herausforderung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2685477?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F