>

Mo., 01.09.2014

Fußball-Westfalenliga: SCH holt gegen Dornberg einen Punkt – Giacomo Serrone verpflichtet  Nur die Latte ist im Weg 

Unter den kritischen Blicken von SC Herfords Trainer Sascha Cosentino (2. von rechts) und Co-Trainer David Odonkor (rechts) hat Piet Spilker (2. von rechts, hier im Zweikampf mit Dornbergs Saliou Abou) die linke Abwehrseite beim SCH beackert.

Unter den kritischen Blicken von SC Herfords Trainer Sascha Cosentino (2. von rechts) und Co-Trainer David Odonkor (rechts) hat Piet Spilker (2. von rechts, hier im Zweikampf mit Dornbergs Saliou Abou) die linke Abwehrseite beim SCH beackert.

Von Sonja Möller

Herford (VZ). SC Herfords Trainer Sascha Cosentino hatte die euphorischen Erwartungen schon bei der Mannschaftsvorstellung gedämpft: »Lass uns erstmal in der Westfalenliga ankommen.« Nach zwei Niederlagen holte der Aufsteiger gestern beim 0:0 gegen den TuS Dornberg den ersten Punkt.

 Zudem stellte der SCH einen neuen Spieler vor: Giacomo Serrone wechselt vom Regionalligisten KFC Uerdingen, dem er sich erst zu Saisonbeginn angeschlossen hatte. Nach drei Spielen für den KFC entschied sich der 22-jährige Bünder kurz vor Ende der Wechselfrist doch noch für den SC Herford. Dort spielt auch sein Bruder Fabio. Giacomo Serrone hat sich in der Jugend bei Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund und die U23 von Hannover 96 ausbilden lassen. Zuletzt lief er für die Regionalligisten SC Verl und SV Wilhelmshaven auf.

 Gegen Dornberg wäre Giacomo Serrone übrigens schon spielberechtigt gewesen. Davon machte Sascha Cosentino aber keinen Gebrauch. Stattdessen setzte er offensiv auf Alban Shabani als einzige Spitze sowie Pascal Röber und Mithat Kirmaci auf den Außenbahnen. In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein zähes Spiel. Joschka Matys und Sascha Wohlann in der Innenverteidigung hatten den agilen Angreifer Sherif Alassane gut im Griff. Der Oberliga-Absteiger war nur bei Standards gefährlich.

Shabani mit hohem Laufpensum

 Beim SCH zeigte Stürmer Shabani ein hohes Laufpensum, allerdings war das Spiel geprägt von vielen Unterbrechungen. Beide Mannschaften standen defensiv gut. In der 38. Minute köpfte Tim Vezzon eine Flanke von Piet Spilker knapp übers Dornberger Tor. Nach dem 0:0 zur Pause verfehlte Dornbergs Alassane mit Wiederanpfiff das SCH-Tor knapp.

 Insgesamt spielten die Herforder jetzt mutiger nach vorne. In der 65. Minute bewahrte Nino vom Hofe die Gastgeber vor einem Rückstand: Nach einem platzierten Freistoß über die Mauer lenkte der SCH-Torwart den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke. Nur zwei Minuten später flankte Röber nach Doppelpass mit Sebastian Klaßes zum eingewechselten Martin Fuhsy, dem der Torwart zuvorkam.

 Die Chance zum Führungstreffer hatte derweil Pascal Röber. Er scheiterte erst volley nur knapp (72.), traf dann die Latte nach einem Freistoß (75.). Die anschließende Ecke köpfte Dennis Kroos vorbei. Doch das Spiel hätte auch in die andere Richtung kippen können: Dornbergs Ersin Gül traf in der 82. Minute per Fernschuss nur die Latte.

 »Dornberg war wie erwartet sehr stark und defensiv sehr diszipliniert. Bei Standards sind sie gefährlich. Darauf haben wir uns eingestellt«, kommentierte Sascha Cosentino den ersten Punkt der Saison: »Wir haben zweimal Lehrgeld bezahlt und jetzt deutlich disziplinierter gespielt.«SC Herford:Vom Hofe – Kroos, Wohlann, Matys, Spilker – Klaßes, Gurcke – Kirmaci (54. Versick), Vezzon (57. Fuhsy), Röber - Shabani (90. Seifert).TuS Dornberg:Grützner – Lombardi, Wittmann, Albert, Sorci, Bartling, Abou, Gorr (90. Beckert), Haukambe, Alassane, Gül.Schiedsrichter:Immanuel Block (Horn-Bad Meinberg).Nächstes Spiel:Sonntag, 7. September, 15 Uhr beim TuS Hiltrup.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2709654?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F