Sa., 23.06.2018

Vorbereitungen für 30. Exter-Triathlon laufen bei der SGE auf Hochtouren Geschenke zum Jubiläum

Während Stephan Kallesch (links) schon das richtige Schuhwerk mitgebracht hat, zeigen Monika Brandt-Weiß und Andreas Kiso aus dem Orga-Team im Beisein von Helfern und Sponsoren die Broschüren mit dem neuen Logo.

Während Stephan Kallesch (links) schon das richtige Schuhwerk mitgebracht hat, zeigen Monika Brandt-Weiß und Andreas Kiso aus dem Orga-Team im Beisein von Helfern und Sponsoren die Broschüren mit dem neuen Logo. Foto: Alexander Grohmann

Von Alexander Grohmann

Vlotho-Exter (WB). Neues Logo, Finisher-Shirts und kleine Präsente für die Teilnehmer: Bei den Vorbereitungen für den 30. Alpla Exter Triathlon (Samstag, 25. August) haben die ­Macher der SGE Exter keine Mühen gescheut. Mit 500 Startern rechnet der Veranstalter beim Jubiläum.

Die SGE hat sich traditionell das letzte Wochenende in den Sommerferien als Großkampftag ausgesucht. »Seit Januar laufen die Vorbereitungen«, sagt Monika Brandt-Weiß aus dem großen ­Organisationsstab, der sich am Donnerstag zu einem weiteren Treffen im Vereinsheim zusammenfand.

125 Anmeldungen sind bislang eingegangen. Eine Zahl, die acht Wochen vor dem Start einen ganz normalen Zwischenstand bedeutet. »Unser Ziel ist es, erneut die 500-Teilnehmer-Marke zu knacken und das werden wir auch schaffen«, sagt Monika Brandt-Weiß voller Überzeugung. Schließlich erfreut sich der idyllische Triathlon ­zwischen Valdorf und Exter seit Jahren einer großen Beliebtheit.

Neuer Look, alter Modus

Für das Jubiläum hat sich die SGE Exter einen frischen Look verpasst. »Wir wollten jünger und moderner werden«, sagt Brandt-Weiß über das von Vereinsmitglied Björn Schrader entworfene neue Logo. »Ich hatte freie Hand«, sagt der Mediengestalter, der auch dem Organisationsteam angehört.

Das Logo kommt auf den Broschüren gut zur Geltung, die für den 30. Triathlon bereits in großer Anzahl gedruckt worden sind. Vielen Stammgästen dürfte der Termin am 25. August aber ohnehin schon längst bekannt sein. Sie erwartet eine weitere Neuerung: »Zum ersten Mal wird es die Möglichkeit geben, ein­ Finisher-Shirt zu erwerben«, sagt Brandt-Weiß.

Dieses könne bei der Anmeldung bestellt und mit den Startunterlagen abgeholt werden. »Zudem erhält jeder Starter in diesem Jahr ein kleines Geschenk«, sagt sie. Wie gehabt, werden zudem die besten Drei jeder Altersklasse prämiert.

In sportlicher Hinsicht ist beim 30. Alpla Exter Triathlon fast alles beim Alten. Erneut bietet die SGE Exter neben den Einzelstarts auch einen Staffelwettbewerb an. Eine Wertung richtet sich erneut speziell an Firmenteams an. »Geehrt werden hier die schnellste und die teilnehmerstärkste Firma«, erklärt die Organisatorin.

Mindestalter: Zehn Jahre

Änderungen gibt es bei den Schülerstaffeln. »In diesem Jahr sind keine Staffeln im Grundschulalter mehr zugelassen. Das Mindestalter beträgt jetzt zehn Jahre«, sagt Brandt-Weiß und liefert die Begründung gleich mit: »Wir hatten immer die Sorge, dass auf der Radstrecke mal etwas passieren könnte. Es ist zwar immer gut gegangen, aber wir wollten das Risiko nicht mehr eingehen.«

Froh sind Brandt-Weiß und der zweite Chef-Stratege im Orga-Team, ­Andreas Kiso, über die Bereitschaft der heimischen Firmen, die Veranstaltung weiter großzügig zu unterstützen. Neben einigen größeren Geldgebern kann die SGE auf viele Kleinsponsoren zurückgreifen. So soll auch das Jubiläum zum Ende der Ferien ein Erfolg werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5851302?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F