Mo., 18.03.2019

Badminton: Der 5:3-Sieg gegen den TV Verl hilft nicht mehr BC Vlotho steigt ab

Optimale Ausbeute: Luka Hüttemann gewinnt ihr Einzel und das Doppel an der Seite von Swantje Krieger.

Optimale Ausbeute: Luka Hüttemann gewinnt ihr Einzel und das Doppel an der Seite von Swantje Krieger. Foto: Lars Krückemeyer

Von Lars Krückemeyer Vlotho (WB). Knapper geht’s kaum: Drei Mannschaften sind nach dem letzten Spieltag der Badminton-Verbandsliga punkt- und spielgleich am Tabellenende. Dem BC Vlotho hilft das 5:3 gegen den TV Verl nicht mehr, er steigt als Vorletzter ab. weil die geretteten Verler im Satzverhältnis der gesamten Saison um sechs Sätze besser sind – ein bitterer Sieg! Der BSC Gütersloh steigt nach dem 2:6 beim Meister TuS Friedrichsdorf ebenfalls ab.

Dabei läuft zunächst alles nach plan für die in Bestbesetzung angetretenen Vlothoer, Verl ist ohne eine Stammspielerin angereist. Luka Hüttemann und Swantje Krieger gewinnen das Damen-Doppel im Schnelldurchgang. Und Stephan Löll/Christian Deters revanchieren sich für ihre Niederlage im Hinspiel und siegen in drei Sätzen. Bitter im Nachhinein, dass Carsten Detering und Torsten Krieger im ersten Satz eine 20:16-Führung verspielen und mit 22:24 und 14:21 verlieren.

Bereits mit 4:1 geführt

Es folgen zwei klare Siege im Einzel: Hüttemann macht im Einzel weniger Fehler als ihre Gegnerin und Löll gelingt im Spitzeneinzel eine weitere Revanche gegenüber dem Hinspiel. Das hatte sich der frühere Bundesligaspieler genauso vorgenommen, immer wieder ballt er nach gewonnenen Ballwechseln die Faust. In der Rückrunde gewinnt er somit alle Einzel und gibt dabei nur einen Satz ab.

Nun spricht viel für den Klassenerhalt, der BC Vlotho führt mit 4:1 und benötigt nur noch zwei Siege für den Klassenerhalt. Doch es reicht nicht zum dafür benötigten 6:2. Im zweiten Herreneinzel ist Christian Deters letztlich ohne Chance. Nach verlorenem ersten Satz führt er im zweiten 7:1 und 10:6, doch bis zum Ende holt er nur noch zwei Punkte gegen einen immer stärker werdenden Gegner – das 4:2.

Mixed siegt in drei Sätzen

Im Spiel von Carsten Detering fällt die Vorentscheidung im ausgeglichenen ersten Satz. 11:6 führt der Vlothoer, doch nach der Pause kommt sein Gegenüber heran, holt sich den Durchgang noch mit 21:18 und auch den zweiten mit 21:13. Der Abstieg ist damit besiegelt. Torsten und Swantje Krieger sorgen im Mixed nach verlorenem ersten Satz für das 5:3.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6478020?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F