Sa., 13.04.2019

Erhalt des Amtshausbergs-Platzes ist das wichtigste Ziel – Vorstand wird bestätigt SSV kämpft ums Jahnstadion

Eingespieltes Team: (von links) Geschäftsführer Oliver Halle, Vorsitzender Guido Koch, stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin Birgit Arnold sowie Beisitzer Bruno Papenhoff führen den SSV Vlotho.

Eingespieltes Team: (von links) Geschäftsführer Oliver Halle, Vorsitzender Guido Koch, stellvertretende Vorsitzende und Kassenwartin Birgit Arnold sowie Beisitzer Bruno Papenhoff führen den SSV Vlotho. Foto: Lars Krückemeyer

Von Lars Krückemeyer Vlotho. Klare Ansage des Stadtsportverbands Vlotho: »Das Jahnstadion am Amtshausberg ist die schönste Sportfläche der Stadt, dort darf es definitiv kein Neubaugebiet geben. Das steht ganz oben auf unserer Agenda«, sagte der alte und neue Vorsitzende Guido Koch in der Jahreshauptversammlung des SSV.

Schon im vergangenen Sommer hatte sich Koch im Zusammenhang mit dem Sportstättenkonzept der Stadt dafür ausgesprochen. Unterstützung gibt es vom Sportabzeichenbeauftragten Kurt Fromme: »Im Jahnstadion haben wir die einzige offiziell vermessene 400 Meter-Laufbahn in der Stadt. Wenn die wegfallen sollte, bekommen wir Probleme.« Sein Wunsch: Das Stadion am Amtshausberg soll bleiben und ausgebaut werden. »Dann können wir dort die komplette Abnahme der Sportabzeichen machen«, sagt Fromme.

»Aschenbahn ist baufällig«

Allerdings könne man die legendäre Vlothoer Sportstätte – dort stieg der bis heute beheimatete FC Arminia Vlotho im Jahr 1994 sensationell in die Verbandsliga auf – nicht im aktuellen Zustand lassen. Fromme: »Die Aschenbahn ist baufällig, die Dränage funktioniert nicht und bei Regen steht sie unter Wasser.«

Neben Guido Koch wurden alle anderen Vorstandsmitglieder des SSV Vlotho einstimmig wiedergewählt. Die stellvertretende Vorsitzende Birgit Arnold bleibt in Doppelfunktion auch Kassenwartin, da sich für dieses Amt kein anderer Kandidat fand. Geschäftsführer Oliver Halle macht ebenfalls für zwei Jahre weiter wie Beisitzer Bruno Papenhoff. Neuer Kassenprüfer ist der Sportabzeichen-Beauftragte Kurt Fromme.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6538403?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F