Fußball-Landesliga: Abstieg des SC Vlotho kann am Sonntag besiegelt sein
»Der Ofen ist aus«

Von Andreas Klose

Samstag, 04.05.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 10.05.2019, 16:28 Uhr
Der Abstieg naht: Sascha Schmikal (am Ball) und der SC Vlotho wollen sich vernünftig aus der Landesliga verabschieden. Foto: Lars Krückemeyer
Der Abstieg naht: Sascha Schmikal (am Ball) und der SC Vlotho wollen sich vernünftig aus der Landesliga verabschieden. Foto: Lars Krückemeyer

Vlotho (WB). Holm Hebestreit gibt sich erst gar keinen Illusionen mehr hin. »Für uns ist der Ofen aus. Wir wollen uns in den verbleibenden vier Spielen vernünftig aus der Landesliga verabschieden. Das ist jetzt auch eine Charakterfrage«, sagt der Trainer des SC Vlotho vor dem Heimspiel gegen die SV Eidinghausen-Werste.

Spätestens nach der schwachen Vorstellung beim 0:4 in Westenholz ist klar, dass es nach drei Spielzeiten zurück in die Bezirksliga geht. »Diesmal haben meine Spieler wenig Wehwehchen. Das war in Westenholz ganz anders. Daraus lässt sich auch der Totalausfall an diesem Tag ableiten«, sagt Hebestreit.

Sebastian Pusch bleibt gegen die SVEW im Vlothoer Tor.

Sebastian Pusch bleibt gegen die SVEW im Vlothoer Tor.

Nur noch Topgegner

Bis zum letzten Spieltag hat der SC Vlotho nur noch Top-Gegner. Eidinghausen-Werste, Spvg. Brakel, VfB Fichte Bielefeld und schließlich der FC Kaunitz – ein hammerhartes Programm für den designierten Absteiger. »Vielleicht können wir ja noch für die eine oder andere Überraschung sorgen«, hofft Hebestreit, für den es der erste Abstieg in seiner Karriere ist. Nach nur einjähriger Tätigkeit beim SC Vlotho will der Oeynhausener erst einmal eine Pause als Trainer einlegen.

Das Hinspiel in Eidinghausen verlor der SCV nach einer 1:0-Führung – Torschütze war Leon Sobottka – 1:2. »Volker Braunsdorf und ich haben uns den Gegner zuletzt beim 2:3 gegen den TuS Tengern angeschaut. Individuell haben die schon ein paar gute Jungs dabei«, sagt Holm Hebestreit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6582468?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker