Di., 04.06.2019

Sportwerbewoche des FC Exter: 22 Jugend-Mannschaften sind zum Abschluss am Ball Minikicker sorgen für Heimsieg

So sehen Sieger aus: Die Exteraner Minikicker von Trainer Stephan Frömming (hinten rechts) jubeln mit dem großen Pokal.

So sehen Sieger aus: Die Exteraner Minikicker von Trainer Stephan Frömming (hinten rechts) jubeln mit dem großen Pokal. Foto: Lars Krückemeyer

Von Lars Krückemeyer

Vlotho (WB). Ein heißer Sommertag, zufriedene Organisatoren und ein Heimsieg: So ist die Sportwerbewoche des FC Exter zu Ende gegangen. Ausgerechnet der jüngste Nachwuchs des Fußball-Clubs stemmte stolz den großen Pokal als ungeschlagener Turniersieger in die Luft.

Im Finale gewann die Mannschaft von Trainer Stephan Frömming am Sonntagnachmittag gegen Union Minden verdient mit 1:0 den Sport-Duwe-Cup. Acht Teams waren in dieser Altersklasse angetreten, insgesamt 22 Mannschaften aus E- und F-Jugend sowie den Minis tummelten sich am letzten Tag der Sportwerbewoche auf dem Platz an der Schulstraße.

Eltern packen mit an

Zehn Tage lang drehte sich beim FC Exter mit Turnieren, Punkt- und Freundschaftsspielen alles um Fußball. Hinzu kam die 35. Kinder-Olympiade, die am Vatertag 141 Teilnehmer angelockt hatte. »Das alles kann natürlich nur funktionieren, wenn viele Leute helfen. Die Verpflegungsstände sind beispielsweise mit Eltern besetzt. Das macht uns stolz«, sagten Geschäftsführer Christian Steinbach und Jugendvorsitzender Michael Sawadski.

Beim FC Exter läuft’s beim Fußball-Nachwuchs – nicht nur bei den Minis. Von den A- bis zu den F-Junioren können auch in der nächsten Saison alle Altersklassen mit Mannschaften in den Kreisligen besetzt werden. »Die E- und F-Jugend können wir jeweils doppelt melden. Es kommen Spieler aus allen Ortsteilen zu uns. Da steckt ganz Vlotho drin«, erklärte Michael Sawadski. Ebenfalls erfreulich: Mit Max Tiekötter, Mirko Kottmeier und Jan Mühlenweg engagieren sich schon drei Spieler aus der A- und B-Jugend als Nachwuchstrainer im Verein.

JSG wird aufgelöst

Eine Änderung gibt es allerdings bei der Exteraner B-Jugend, die in der Kreisliga B in der jüngst beendeten Saison mit nur einem Punkt Rückstand den zweiten Platz belegt hat. Die Spielgemeinschaft mit der SG Falkendiek wird beendet. Die A-Jugend wird in der nächsten Saison in der einzigen Herforder Staffel spielen. Für 2020/2021 ist in dieser Altersklasse eine Fusion mit den Kreisen Minden und Lübbecke im Gespräch, um wieder mehr Staffeln anbieten zu können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664059?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F