So., 08.09.2019

Fußball-Bezirksliga: SC Vlotho verliert beim BV Stift Quernheim 0:1 (0:0) Der Abseitspfiff bleibt aus

Eher am Ball: Der Vlothoer Tino Müller (rechts) gewinnt das Duell mit Shindar Mohammad vom BV Stift Quernheim.

Eher am Ball: Der Vlothoer Tino Müller (rechts) gewinnt das Duell mit Shindar Mohammad vom BV Stift Quernheim. Foto: Lars Krückemeyer

Von Lars Krückemeyer

Kirchlengern (WB). Auf der einen Seite fällt das Tor nicht, im Gegenzug schon. So erging’s dem SC Vlotho bei der 0:1 (0:0)-Niederlage beim BV Stift Quernheim. In der 74. Minute hatte sich Leon Sobottka gegen drei Abwehrspieler durchgesetzt, scheiterte aber an Torwart Leon Quirin. Dann machte Stift Tempo, konterte die Vlothoer aus und erzielte durch Christian Fahrnow den Siegtreffer.

Dass der Kapitän der Gastgeber das nach Ansicht vieler Vlothoer aus einer Abseitsposition mühelos erledigte, passte ins Bild. »Das ist sehr bitter, denn wir hatten das Spiel im Griff. Leider hat der Schiedsrichter die meisten 50:50-Entscheidungen gegen uns getroffen«, lautete das Fazit von Innenverteidiger und Co-Trainer Hannes Stegen. In der Tat war der SC Vlotho beim weiterhin ungeschlagenen Tabellendritten gleichwertig und hätte ein Unentschieden verdient gehabt.

Stichling verletzt ausgewechselt

Der BV Stift Quernheim bestimmte die ersten 20 Minuten, hatte aber keine ganz klare Torchance. Danach spielten auch die Vlothoer nach vorne und kamen zu Möglichkeiten. Doch beim 22 Meter-Schuss von Niklas Reitner (25.) reagierte Leon Quirin ebenso stark wie gegen den Versuch von Felix Samson. Auch bei Eckbällen war der 21-jährige Torwart zur Stelle und griff sich die Bälle sicher. Der SC hatte die Kontrolle über das Spiel übernommen und besaß die besseren Chancen.

Bitter dann, dass sich Daniel Stichling schon in der 53. Minute nach einem Foul von Shindar Mohammad am Fuß verletzte und gegen Mohamed Chouki ausgewechselt werden musste. »Wir mussten umstellen, das hat uns etwas aus dem Rhythmus gebracht«, stellten die Vlothoer Trainer fest. Das Spiel wurde nun etwas härter, einen Freistoß aus 20 Metern von Hannes Stegen hielt Quirin sicher.

Vasilaras gibt Debüt

Nach dem Tor zum 1:0 für den BV Stift Quernheim drängte der SC auf den Ausgleich, Angreifer Stefanos Vasilaras kam in der 81. Minute zu seinem Debüt. Doch mehr als ein ins Toraus abgelenkter Schuss von Stegen kam bei den Bemühungen der Gäste nicht mehr heraus, die dreiminütige Nachspielzeit inklusive.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912159?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F