Tischtennis-Bezirksliga: Wehrendorf verliert 5:9 in Bad Oeynhausen
Mitfavorit CVJM hat’s erwischt

Bad Oeynhausen (WB/lak). Mitfavorit CVJM Wehrendorf hat schon am 2. Spieltag der Tischtennis-Bezirksliga die erste Niederlage hinnehmen müssen. Bei der zweiten Mannschaft der TTU Bad Oeynhausen gab’s ein 5:9 (23:33 nach Sätzen). »Das geht insgesamt gesehen in Ordnung. Aber in Bad Oeynhausen werden auch andere Mannschaften noch verlieren«, sagt Mannschaftsführer André Nies.

Montag, 09.09.2019, 15:56 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 15:58 Uhr
Durchgezogen: Stefan Seubert gewinnt für den CVJM Wehrendorf beim 5:9 in Bad Oeynhausen ein Doppel und ein Einzel. Foto: Lars Krückemeyer
Durchgezogen: Stefan Seubert gewinnt für den CVJM Wehrendorf beim 5:9 in Bad Oeynhausen ein Doppel und ein Einzel. Foto: Lars Krückemeyer

Schon den Auftakt in den Doppeln hatten sich die Gäste anders vorgestellt. Das Spitzendoppel Nies/Björn Schulz tat sich gegen den Oeynhauser Abwehrspieler Ralf Kütemeier und Frank Kütemeier schwer, am Ende hieß es 1:3. Auch Alexander Hamm und Miralem Sadiki verloren 1:3, lediglich Stefan Seubert und Manuel Pape.

Fehlaufschlag beim Matchball

Umkämpft waren die ersten vier Einzel. Sadiki verspielte trotz seiner besten Saisonleistung gegen Kütemeier eine 2:1-Satzführung und verlor, Schulz vergab im vierten Satz einen Matchball mit einem Fehlaufschlag und musste ebenfalls gratulieren. Hamm und Nies (nach 0:1- und 5:10-Rückstand im zweiten Satz) behielten dagegen im Entscheidungssatz die Nerven. Seubert besiegte einen Oeynhauser Ersatzspieler 3:1, während Pape ohne Chance war.

Die Vorentscheidung fiel zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs, als Hamm und Sadiki jeweils 1:3 verloren und der CVJM 4:7 in Rückstand geriet. Schulz verkürzte auf 5:7, ehe Nies 0:3 verlor und auch Seubert überraschend klar zum 5:9 unterlag. »Vielleicht kam dieser Gegner etwas zu früh«, meinte André Nies.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6913922?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker