So., 02.02.2020

Fußball: SC verliert zweites Testspiel gegen den FC Bad Oeynhausen mit 2:5 Vlothoer Zugänge deuten Potenzial an

Zugang Nick Warbende (rechts) deutete im Test gegen Bad Oeynhausen an, dass er eine echte Verstärkung werden kann.

Zugang Nick Warbende (rechts) deutete im Test gegen Bad Oeynhausen an, dass er eine echte Verstärkung werden kann. Foto: Andreas Klose

Von Andreas Klose Vlotho. Auch das zweite Testspiel gegen einen Fußball-Landesligisten beschert eine Niederlage: Nach dem torreichen 4:5 gegen die SV Eidinghausen-Werste unterliegt Bezirksligist SC Vlotho dem FC Bad Oeynhausen deutlich mit 2:5 (0:2). Rückkehrer Marius Linnenbeker zum 1:2 und Niklas Reitner zum 2:4 treffen.

Trainer Volker Braunsdorf stellte mit Marius Linnenbeker und Nick Warbende zwei Zugänge in die Anfangsformation. Beide deuteten an, dass sie echte Verstärkungen werden können. Das nächste Testspiel steigt am 20. Februar beim SV Werl-Aspe.

Trennung von Patrick Höke

Offensivmann Patrick Höke ist auf dem Winterberg dagegen wieder Geschichte. Das Eigengewächs war im vergangenen Sommer aus Eidinghausen zurückgekehrt, eckte aber mit den Verantwortlichen an. So kam es zur Trennung.

Braunsdorf ist im Moment dabei den Kader für die nächste Saison zu formen. Eventuell steht dann Mittelfeldspieler Niklas Reitner nicht mehr zur Verfügung. „Ob ich in Vlotho bleibe oder nicht, entscheidet sich in den kommenden zwei Wochen“, sagte Reitner. Eventuell beginnt der 21-Jährige in diesem Frühjahr ein Studium in Mainz.

.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234877?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F