Mo., 10.02.2020

Handball-Bezirksliga: TuS Vlotho-Uffeln verliert 22:23 gegen die HSG Hüllhorst II Angriff enttäuscht

Fabian Arnings elf Tore für den TuS Vlotho-Uffeln reichen nicht zum Sieg gegen die HSG Hüllhorst II.

Fabian Arnings elf Tore für den TuS Vlotho-Uffeln reichen nicht zum Sieg gegen die HSG Hüllhorst II. Foto: Lars Krückemeyer

Vlotho (WB/lak). Wie im Hinspiel hat eine schwache Angriffsleistung des TuS Vlotho-Uffeln zu einer Niederlage der Vlothoer Handballer gegen die HSG Hüllhorst II geführt – 22:23.

„Das Ergebnis könnte auf eine Abwehrschlacht hindeuten, aber es lag an den schwachen Angriffsreihen“, analysierte TuS-Trainer Oliver Glißmann. Zu selten suchten seine Spieler den Köperkontakt in den Zweikämpfen und leisteten sich mehrere Phasen, in denen sie minutenlang ohne Torerfolg blieben. Bezeichnend: Den zweiten Treffer erzielten die Gastgeber erst in der 9. Minute zum 2:2.

Aus dem 10:10 zur Pause machte der TuS zwar ein 17:14 und 18:15, verpasste es aber unter anderem mit einem vergebenen Gegenstoß, den Vorsprung zu halten oder auszubauen. So wurde aus einem 20:18 (49.) ein 20:22 (55.). Auch eine Auszeit konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Fabian Arnings Anschlusstreffer zum 22:23 fiel erst acht Sekunden vor Schluss – zu spät.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251879?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F