In einer langen Schlange warteten Bielefelder, um auf Corona getestet zu werden. Foto: Peter Bollig

Bielefeld Chaos am Corona-Testzentrum

Nach einer Familienfeier sind fast 1000 Kinder aus zehn Schulen in Quarantäne, 38 Menschen sind infiziert. Weil es eine Kommunikationspanne zum Testangebot gab, wollten Hunderte Eltern ihre Kinder ohne Termin testen lassen. mehr...


Die Feuerwehr ist zu einem Wohnungsbrand an die Meller Straße ausgerückt. Foto: Christian Müller

Bielefeld Wohnung steht in Flammen

Die Feuerwehr ist am Montagabend zu einem Wohnungsbrand an die Meller Straße ausgerückt. Trotz der Flammen im Erdgeschoss konnten sich die neun Bewohner des Mehrfamilienhauses unbeschadet ins Freie retten. mehr...


Mobiel geht davon aus, dass ab Betriebsbeginn bis Betriebsende keine Stadtbahnen und nur wenige Busse fahren. Foto: Pierel

Bielefeld Mobiel wird am Dienstag bestreikt

In Bielefeld droht am Dienstag ein Verkehrschaos. Die Gewerkschaft Verdi hat die 600 Mitarbeiter des Verkehrsunternehmens Mobiel zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. mehr...


Wer es bis hier auf die Auffahrt zum Corona-Testzentrum geschafft hat, hat am Montagvormittag schon eineinhalb Stunden in der Autoschlange an der Feldstraße gewartet – und hat von hier an noch 60 Fahrzeuge vor sich. Foto: Peter Bollig

Bielefeld Corona-Testzentrum nicht mehr anfahren

Die Auswirkungen der Coronavirus-Ansteckungswelle nach einer privaten Feier sorgen an diesem Montag für ein großes Verkehrschaos vor dem Bielefelder Testzentrum an der Feldstraße. Zwischen der Eckendorfer- und der Herforder Straße geht nichts mehr, weil sich Hunderte Menschen aufs Coronavirus testen lassen wollen. mehr...


Eröffneten die neue Calisthenics-Anlage (von links): Manfred Köllner, Sprecher der Gemeindekonferenz, Ratsmitglied Fabian Maduch, der Vorsitzende des Anreppener Sportvereins, Günther Hoffjann, Bürgermeister Werner Peitz, die Vorsitzende der Breitensportabteilung, Carmen Schmitt-Krowartz, Nicole Kühne, (Kühne Versicherung), Jörg Horstkötter (Volksbank) und Übungsleiter David Külbel. Foto: Axel Langer

Delbrück Beim „Abhängen“ trainieren

Sein sportliches Angebot möchte der Sportverein Grün-Weiß Anreppen (GWA) in den kommenden Jahren Schritt für Schritt ausbauen. Einer dieser Schritte ist die Eröffnung einer neuen Calisthenics-Anlage auf dem Gelände des Sportvereins am Rasenweg. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Paderborn Welche Rolle spielte der Fahrer?

Die Beweisaufnahme im Geldtransporter-Prozess stellt sich weiter als komplex dar: Insgesamt acht Zeugen hat das Landgericht Paderborn am Montag vorgeladen, um weitere Erkenntnisse zum Raubüberfall im Parkhaus Neuhäuser Tor zu gewinnen. mehr...


Blick in das Herzstück des neuen Forschungsgebäudes: In diesem 340 Quadratmeter großen Rechnersaal in der Mitte des Gebäudes wird der Hochleistungscomputer eingebaut. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn Hier zieht Paderborns Superrechner ein

Zehn Millionen Euro soll er kosten und die Universität Paderborn in die erste Liga der computergestützten Spitzenforschung katapultieren: der neue Superrechner Noctua. Für den Hochleistungscomputer wird seit gut einem Jahr für 18 Millionen Euro ein neues Rechenzentrum gebaut. mehr...


Bürgermeister Burkhard Schwuchow freut sich mit dem Autorenteam und Unterstützern über das neue historische Magazin „Zeit-Sprünge“: Matthias Rickling, Jürgen Kemper (Fotofreunde), Gregor Lemm (Heimatverein Büren e.V.), Marianne Witt-Stuhr (Stadtmarketing), Dr. Björn Czeschick (Freundeskreis Rechtsgeschichte Münster e.V.), Reinhard Kurek (St. Sebastian Schützenbruderschaft Büren), Dr. Bastian Gillner (Landesarchiv NRW), Anke Hammerström (Stadtmarketing), Andreas Rüdiger (Bürgerstiftung), Ortsvorsteher Wigbert Löper, Dr. Sven Spiong (LWL-Archäologie für Westfalen) und Heike Bürckner (Bürgerstiftung). Foto: Hans Büttner

Büren Reiseführer in die Vergangenheit

Reisen in die ferne (oder nicht ganz so ferne) Vergangenheit Bürens ermöglicht das Büchlein „Zeit-Sprünge“, das die Stadt zum 825-jährigen Bestehen Bürens herausgibt. mehr...


Am Montagnachmittag vor dem Historischen Rathaus: Daniel Hartmann präsentiert ein Wahlkampf-Plakat und freut sich auf sein neues Amt. Der neue Chef im Rathaus stellt heraus: „Ich will der Bürgermeister für alle sein.“ Foto: Jürgen Drüke

Höxter Aufbruchstimmung in Höxter

Die Nacht war für den Sieger und den Verlierer kurz: Für Daniel Hartmann, frisch gewählter Bürgermeister von Höxter, und den unterlegenen Daniel Razat hat der Tag am Montag früh begonnen. Die Analyse des Wahlsonntags war angesagt. Die Fraktionschefs des neuen Rats in Höxter setzen auf einen neuen Stil im Umgang. Der fast einhellige Tenor: „Gemeinsam bringen wir viel voran. mehr...


Die Rübenernte läuft auf Hochtouren. Landwirt und Lohnunternehmer Christoph Wennekamp steuert den Rübenroder. Durch die Schließung der Zuckerfabrik Warburg wird ein Großteil der Rüben aus der Börde in das Südzucker-Werk nach Wabern geliefert. Damit die Mehrtonnen-Anlieferung dort verarbeitet werden kann, dauert die Kampagne dort länger – bis Ende Januar. Foto: Silvia Schonheim

Warburg Zuckerrüben aus der Börde sind gefragt

Der süße Duft über der Warburger Börde ist seit Ende Dezember 2019 Geschichte. Die Zuckerfabrik der Südzucker AG ist geschlossen. Doch die Kampagne ist trotzdem gestartet. Die ersten Zuckerrüben werden gerodet. mehr...


Die Frässpuren sind noch deutlich zu sehen. Die B83 bei Blankenau wird erst im kommenden Jahr saniert. Foto: Marius Thöne

Beverungen B83 wird 2021 saniert

Die Bundesstraße 83 bei Blankenau und Wehrden wird erst im kommenden Jahr saniert. Das hat Bürgermeister Hubertus Grimm bestätigt. mehr...


Daniel Razat, hier am Stichwahlsonntag mit Ehefrau Kirsten, freut sich darauf, dass er mehr Zeit für seine Familie hat. Foto: Jürgen Drüke

Höxter Razat relaxt beim Waldspaziergang

Daniel Razat, der sich bereits am Vorabend der Bürgermeister-Stichwahl in Höxter als fairer Verlierer gezeigt hatte, brachte es am Montagvormittag auf den Punkt: „Nur eine Zusammenarbeit aller bringt Höxter weiter. Dem zukünftigen Bürgermeister wünschte er Glück. mehr...


Noah Pollerberg und Andre Winter (von links) von Elektro Dresselhaus sorgen für Strom an den WLAN-Stationen, die das Unternehmen SiSu an den Straßenlaternen installiert hat. Foto: Schönfeld

Schloß Holte-Stukenbrock WLAN-Hotspot mit Verspätung

Techniker des Unternehmens Elektro Dresselhaus haben gestern vier „Access Points“ an Straßenlaternen am Holter Kirchplatz an den Strom angeschlossen. mehr...


In den Schulen in Westafrika ist das längst keine Selbstverständlichkeit: Schulbänke in den Klassen. Das Bürgerkomitee Steinhagen freut sich daher über jede Spende. Foto: Heike Kunter

Steinhagen Schulbank trägt Siekers Namen

Ein Dank an Einzelhändler Karl-Heinz Sieker und ein wichtiger Baustein für eine Schule in Westafrika: Das Bürgerkomitee Steinhagen will eine Schulbank mit Siekers Inschrift spenden. mehr...


So werden die meisten Menschen in Ostwestfalen den neuen Gütersloher Bürgermeister kennen – als Organisator des größten Mittelalterfestes „Anno 1280“ auf dem Hof Kruse. Foto: Wolfgang Wotke

Gütersloh Jetzt ist er Bürgermeister

Martin Sonneborn („Die Partei“) löst Angela Merkel ab und wird Bundeskanzler: So ungefähr fühlt sich der Wechsel von Henning Schulz (CDU) zu Norbert Morkes (Bürger für Gütersloh, BfGT) auf der Position des Bürgermeisters für den soliden, alt eingesessenen Teil Güterslohs an. mehr...


Die Eltern der neuen Bürgermeisterin, Sabine und Franz-Joseph Süß aus Hamm: „Sie ist gut, sie muss jetzt nur noch ein bisschen besser werden“, sagt ihr Vater augenzwinkernd in Anspielung auf den Nachnamen des Mannes, den seine Tochter beerbt. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Steinhagen Der Tag danach

Am Tag danach geht Sarah Süß ganz normal ins Büro: „Business as usual“ für die Diplom-Rechtspflegerin. Doch seit Sonntagabend steht fest: Sie wird Steinhagens nächste Bürgermeisterin. mehr...


Nur mit Mikro auf der Bühne: Komiker Hennes Bender tritt in der Werretalhalle in Löhne auf und legt ein atemberaubendes Tempo mit zahlreichen Witzen hin. Das Publikum zeigt sich am Ende des Abends begeistert. Foto: Frank Dominik Lemke

Bad Oeynhausen Mit Vollgas durch den Abend

Er ist der D-Zug unter den Comedians: Hennes Bender ist in der Werretalhalle mit seinem Programm „Ich hab nur zwei Hände!“ aufgetreten. Hätte er mehr, er würde sich wahrscheinlich noch mehr Gedanken über Künstliche Intelligenz, Corona und die großen Fragen des Lebens machen. mehr...


Blick in den Bünder Ratssaal: Sollten es die Corona-Einschränkungen zulassen, wird hier wieder das 48-köpfige Stadtparlament tagen. Derzeit wird der Saal nur für Ausschusssitzungen genutzt. Foto: Daniel Salmon

Bünde Ist Rot-Rot-Grün eine Option für den Bünder Stadtrat?

Seit Sonntagabend steht fest: Mit Susanne Rutenkröger hat nun wieder eine Sozialdemokratin im Bünder Rathaus das Sagen. Klar ist aber auch: Für ihre Ideen wird sie sich im neuen Rat, in dem sieben Parteien vertreten sein werden, Mehrheiten suchen müssen. Wäre Rot-Rot-Grün ein Option? mehr...


Kay Ray sorgt nicht nur selbst für Lacher, er führt als Moderator auch durch den Abend. Foto: Tismer

Bünde Aufstand der Fruchtzwerge

Noch vor wenigen Wochen war es undenkbar, dass das Universum wieder regelmäßig bespielt wird. Am Wochenende aber hat nun bereits die zweite Comedy-Night seit Beginn der Pandemie stattgefunden. mehr...


Halten zusammen: Anita Weckesser (von links), Toni, Elina und Niklas Wiens, Jennifer Mester, Wim und Henri (beide 5), Bianca Dahlke und Sandra Hachmeister. Während des Lockdowns hat das Team sehr viel konzeptionell gearbeitet, auch das Programm für die Schulkinder ist überdacht und angepasst worden. Und auch die Eltern sind nicht im Stich gelassen worden, so das Fazit der Verantwortlichen. Fotos: Sonja Töbing

Vlotho „Wir halten zusammen“

Seit den vielen Querelen und Turbulenzen um den Vlothoer Waldkindergartenb im vergangenen Jahr haben sich die Wogen geglättet – sehr zur Freude der Elterninitiative, die als Träger der Einrichtung fungiert. mehr...


Michael Kasche hat in der Ilex-Halle aufmerksam die Auszählung der Wahlbezirke verfolgt. Auch Bernd Rührup (links) und CDU-Gemeinderatsvorsitzender Sven Öpping sind bei der Präsentation der Ergebnisse im großen Saal dabei gewesen. Foto: Arndt Hoppe

Hüllhorst „Wir sind Bürgermeister“

Mit großer Zufriedenheit blickt die CDU Hüllhorst auf den Stichwahl-Sonntag zurück, an dem Michael Kasche zum Bürgermeister gewählt wurde. Die SPD ist dagegen enttäuscht. mehr...


Wenn die Hedemer Dorfgemeinschaft einlädt, ist garantiert gutes Wetter, dieses Prinzip galt auch beim „Kehraus“. Folglich strahlten Friedhelm Koch, Eva Rahe, Julia Loose, Isabel Bartling sowie Benedikt und seine Ponys (von links) um die Wette. Foto: Peter Götz

Preußisch Oldendorf „Kehraus“ im Gemeinschaftshaus

„Wir trödeln uns raus“ ist das Motto im und um das Hedemer Dorfgemeinschaftshaus gewesen. Es war die letzte öffentliche Veranstaltung des Heimatvereins im diesem Gebäude. mehr...


Die örtlichen Christdemokraten bei ihrem Besuch auf dem Hof Schmedt in Dielingen. Dominik Schmedt (3. von links) und sein Vater Joachim (rechts) führten die Gäste durch den Betrieb, der sich auf Rinderhaltung spezialisiert hat. Foto:

Stemwede/Hüllhorst Bürokratie nervt die Landwirte

Heimische CDU-Kommunalpolitiker informieren sich auf den Höfen Schmedt in Stemwede-Dielingen und „Wiehenglück“ in Hüllhorst. mehr...


Pflege und Leben mit Umräumaktionen: Norbert Maas zeigt einen der Tagesräume, wo man derzeit Möbel lagert. Foto: Michael Nichau

Rahden Neue Bewohner kommen im Oktober

Der Rahdener Pflegedienst Bonitas renoviert in den ehemaligen Räumen des Krankenhauses die dritte Etage für Pflege-Wohngruppe. mehr...


Dr. Axel Lehmann bleibt nach der Stichwahl Landrat im Kreis Lippe. Foto:

Kalletal Kalletal stimmt für Dr. Lehmann

Die Kalletaler haben sich für Landrat Dr. Axel Lehmann (SPD) entschieden. In der Großgemeinde sind bei der Stichwahl am Sonntag 59,0 Prozent (2308 Stimmen) auf den Amtsinhaber entfallen. Herausforderer Jens Gnisa (CDU) erhielt 41,1 Prozent (1607 Stimmen). mehr...


Szenische Lesung mit Musik: Ulrich Noethen und Helene Grass (rechts) haben sich mit Begleitung von Birgit Erz (links) und Ilona Kindt José Saramagos Nobelpreis-Roman „Die Stadt der Blinden“ genähert. Foto: Andreas Schnadwinkel

Möhnesee/Detmold „Wege durch das Land“: Ulrich Noethen und Helene Grass nähern sich der Pandemie

Natürlich wird es dem regionalen Kulturfestival „Wege durch das Land“ nicht gerecht, wenn man eine der Darbietungen so heraushebt. mehr...


Symbolbild. Foto: Tom Mihalek/dpa

Nordrhein-Westfalen Stornierte Klassenfahrten: NRW zahlt mehr als 25 Millionen

Kein Paris, kein London, kein Prag, kein Rom: Die Schulen in Nordrhein-Westfalen haben in den vergangenen Monaten mehr als 10.000 Klassenfahrten coronabedingt abgesagt. Für die Reiserücktrittskosten müssen aber nicht, wie sonst, die Eltern aufkommen: Das Land springt ein. mehr...


Der neue Schlänger Bürgermeister heißt Marcus Püster. Als erstes durften im Gasthof Sibille-Ostmann Ehefrau Anne und seine Kinder Niclas, Melissa und Merle (von links) zum Erfolg gratulieren. Foto: Daniela Lang

Schlangen Marcus Püster macht das Rennen

Aus dem Lächeln vom Wahlplakat ist ein befreites Lachen geworden: Marcus Püster hat es geschafft! In der Stichwahl um den Bürgermeisterposten in Schlangen landete der 44-jährige CDU-Mann mit 57 Prozent der Wählerstimmen vor seinem Mitbewerber Bodo Kibgies (parteilos), der sich mit 43 Prozent der Stimmen geschlagen geben musste. Mit Kommentar: mehr...