Bielefeld Uni-Serie: Eigentlich sollte es in die Ferne gehen

Bielefeld ist die Heimatstadt der 21-jährigen Carina Schwarz. An der Uni studiert sie im sechsten Semester. Foto: Oliver Schwabe

»Eigentlich ist alles eingetreten, was ich überhaupt nicht vorhatte«, lacht Carina Schwarz. In der Schule sei sie in Englisch nicht besonders gut gewesen – und studiert Anglistik. In ihrer Heimat Bielefeld wollte sie nicht bleiben – und hat sich doch an der Universität Bielefeld eingeschrieben. mehr...

Für Abdul Celebi ist das Gärtnern nicht einfach nur nützlich: »Es hat auch soziale Aspekte, weil man Kontakte knüpft. Und man kann zum Beispiel zwischen zwei Uni-Veranstaltungen den Kopf frei bekommen.« Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld Uni-Serie: Gärtnern für Studenten

Groß ist die Parzelle von Abdul Celebi nicht. Dennoch werden darauf bald Zucchini, Rhabarber und Mais wachsen; wobei der Mais als natürliche Rankhilfe für Bohnen dienen soll. Celebi nimmt teil am »Urban Gardening«-Projekt des AStA. mehr...


800 Gäste verfolgten in der Oetkerhalle Vorträge, Gesprächsrunden und den Circus Quantenschaum, der in seinem Wissenschaftsvariete Akrobatik, Clownerie und Schauspielerei vereint und die Gedanken »zum Bedenklichsten an unserer bedenklichen Zeit« hochfliegen ließ. Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld 50 Jahre Uni Bielefeld: Gratulation, Lob und Wiedersehen

Es gab viele Glückwünsche und Lob, es wurden die Besonderheiten der Universität geschildert, ihr »Spirit« gewürdigt – und doch erinnerte die Gala zum 50-jährigen Bestehen der Universität am Freitagabend auch ein wenig an ein Klassentreffen. mehr...


Dr. Britta Hochkirchen, gebürtige Kölnerin, ist seit viereinhalb Jahren in Bielefeld heimisch und fühlt sich in Ostwestfalen sehr wohl. Sie lehrt Historische Bildwissenschaft und gestaltet mit Studierenden auch Ausstellungen. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Die Wirkmacht der Bilder

»Kunst stellt Normen zur Diskussion – ob es um Schönheit oder Anrüchigkeit geht«, sagt Dr. Britta Hochkirchen. Sich mit Kunst zu befassen, ist die 36-Jährige überzeugt, sei eine Schule des Sehens und des Denkens. mehr...


Silvia Verwiebe steht in einem der drei Sammlungsräume – mit Rinderschädel, Königspython und Karettschildkröte. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Zwischen Käfern, Vögeln und Schädeln

Aufgepiekste Insekten, ausgestopfte Dohlen, Trappen oder Füchse, ausgebleichte Tierschädel, in Alkohol eingelegte Schlangen und Schubladen voller Schmetterlinge, Käfer, Schnecken, Vogeleier oder Fossilien: Das ist die Welt von Silvia Verwiebe. mehr...


Erst einige Dehn- und Streckübungen, dann geht es auf die Strecke. Cord Wiljes vor dem Citec der Universität. Foto: Sabine Schulze

Bielefeld Fit für den 16. Hermann

Weil er sich eigentlich recht fit fühlte, ist Cord Wiljes 2004 seinen ersten »Hermann« gelaufen – allerdings unvorbereitet. mehr...


Präsentieren den mobilen, zwei Tonnen schweren Schowroom (von links): Dr. Birgit Vemmer, Sarah Hölscher, Rektor Gerhard Sagerer, Anika Kilian und Kathrin Hadzik. Am kommenden Wochenende steht der Container neben dem Bielefelder Rathaus. Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld Leitsätze auf 13 Quadratmetern

Von außen ein Baucontainer mit Universitätslogo und Graffiti, innen auf 13 Quadratmetern eine Standortbestimmung: Das ist der neue mobile »Showroom« der Universität Bielefeld, der in diesem Jahr auf Tour gehen soll. mehr...


Angeblich ist Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus ja auf dem Altenteil. Aber die Erfinderin der Schülerlabors ist gefragt wie eh und je. Sie gehörte auch zu den 20 Experten, die die jüngste Leopoldina-Studie »Saubere Luft« erstellt haben. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Die Lady der Verbrennungschemie

Wenn Prof. Dr. Katharina Kohse-Höinghaus am Donnerstag zu internationalen Tagungen über Verbrennungschemie reist, kann sie sicher sein, Wissenschaftler zu treffen, die in ihrem Labor an der Universität Bielefeld gelernt und geforscht haben. mehr...


Alexander Grünberger mit seinem »Reaktor«, der in sehr frühem Stadium zeigt, wie Zellen reagieren. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Mini-Mini-Reaktor zeigt Abläufe in Zellen

Alexander Grünberger muss ganz genau hinschauen. Schließlich spielt sich das, was er beobachtet, in einem Pikoliter Flüssigkeit ab. Im Vergleich dazu wäre ein Fingerhut fast ein Pool. mehr...


Detlef Balten steht in einem der Uni-Gewächshäuser. Seit dem Jahr 1997 leitet der 56-Jährige die Gärtnerei der Hochschule. Sein privater Ausgleich: der heimische Garten von gut 1000 Quadratmetern. Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld Grün für Forschung und Futter

Die kleine, unscheinbare Acker-Schmalwand, (oder Arabidopsis thaliana) gehört zu den Pflanzen, denen Detlef Balten viel Aufmerksamkeit schenkt. Mit vier Kollegen sorgt er dafür, dass die Pflanzen, mit denen die Wissenschaftler der Universität arbeiten, gedeihen. mehr...


Begrüßen die Erstsemester: (von links) Rektor Prof. Gerhard Sagerer, Oberbürgermeister Pit Clausen sowie die AStA-Vorsitzenden Sven Wolski und Jana Freese. 1700 neue Studenten haben sich zum Sommersemester eingeschrieben. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Uni Bielefeld in Feierlaune

Als Oberbürgermeister Pit Clausen den Erstsemestern versicherte, Bielefeld sei – im Gegensatz zu Berlin – »trendy«, hatte er zumindest die Lacher auf seiner Seite. Montag begann die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2019 – mit 1700 neuen Studierenden. Mit Video: mehr...


Dr. Annette Fugmann-Heesing ist der Uni Bielefeld seit Jahrzehnten verbunden. Gerne erinnert sie sich an ihre Studienzeit: »Die Studiensituation beflügelte. Wir saßen zu viert bei Prof. Jochen Frowein auf dem Sofa und haben Völkerrecht gehört.« Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Eine Bindung fürs Leben

Als Ostwestfälin – geboren in Petershagen – war es für Annette Fugmann-Heesing keine Frage, sich zum Studium der Rechtswissenschaften an der jungen Universität Bielefeld einzuschreiben. mehr...


Dr. Michael Hoyer möchte es jungen Menschen ermöglichen, Musik aus der Praxis heraus kennenzulernen. Im Universitätsorchester bietet sich dazu die Gelegenheit. Foto: Uta Jostwerner

Bielefeld »Ich bin kein Orchester-Tyrann«

Mit 39 Jahren mag Dr. Michael Hoyer einer der dienstältesten Angestellten der Universität Bielefeld sein. mehr...


Biologiestudentin Franziska Riegenring (21) zeigt Anschauungsmaterial für die »Kolumbus-Kids«: einen präparierten Katzenhai. Die Kinder sind oft erstaunt, wie rau seine Haut ist. Foto: Oliver Schwabe

Bielefeld Entdeckungstour mit begabten Schülern

Schon in der neunten Klasse stand für Franziska Riegenring fest, dass sie Lehrerin werden wollte. Das erste Fach, Sport, war quasi gesetzt, für das zweite Fach, Biologie, begeisterte sie die Lehrerin ihres Leistungskurses. mehr...


Jürgen Heinrich in der großen Halle der Universität, wo er als Referent des Rektors angefangen hat. Foto: Bernhard Pierel

Bielefeld Trommeln für die Uni

Für die Universität zu trommeln, ihre Bedeutung herauszustellen, sie in Stadt und Region zu verankern und natürlich ihre Ressourcen zu heben – das ist das Ziel von Jürgen Heinrich. mehr...


1 - 15 von 26 Beiträgen