Kundgebung auf dem Jahnplatz nach einer Stunde beendet
»Bielefeld ist bunt und weltoffen« mit mehr als 10.000 Teilnehmern

Bielefeld (WB/sb/LaRo). Unter dem Motto »Bielefeld ist bunt und weltoffen« sind am Montagabend mehr als 10.000 Menschen zusammengekommen.

Montag, 19.01.2015, 19:35 Uhr aktualisiert: 20.01.2015, 13:26 Uhr
Kundgebung auf dem Jahnplatz nach einer Stunde beendet : »Bielefeld ist bunt und weltoffen« mit mehr als 10.000 Teilnehmern
Die Polizei schätzte die Zahl der Menschen, die am Montag auf den Bielefelder Jahnplatz kamen, auf mehr als 10.000. Foto: Thomas F. Starke

Die Veranstaltung des »Bündnisses gegen rechts« begann gegen 18.30 Uhr und endete eine Stunde später. Nach Polizeiangaben verlief alles friedlich.

Kirchenglocken läuteten zu Beginn minutenlang. Es schloss sich eine Schweigeminute an.

demo bielefeld jahnplatz

Gegen 18.15 Uhr kommen immer mehr Menschen zusammen. Foto: Thomas F. Starke

Ab 18 Uhr hatte sich der Jahnplatz zunehmend gefüllt.

Wiebke Esdar (»Bündnis gegen rechts«) sprach zur Begrüßung. Zu den Rednern gehörte auch Cemil Sahinöz, Vorsitzender des Bündnisses Islamischer Gemeinden. Er kritisierte, dass rechtsradikale Gruppierungen nichts aus der Vergangenheit gelernt hätten und weiter gegen Muslime, Flüchtlinge und den Islam hetzten. Wichtig seien Gespräche auf Augenhöhe zwischen Menschen unterschiedlicher Religionen.

Im Vorfeld rechneten die Veranstalter mit bis zu 5000 Teilnehmern, die »Nein zu Rassismus und Islamfeindlichkeit« sagten. Vor Ort sprachen sie und die Polizei von 10.000.

Gegen 19.30 Uhr verabschiedete Wiebke Esdar die Teilnehmer und die Kundgebung löste sich allmählich auf. Zahlreiche Menschen blieben noch etwas auf dem Jahnplatz und hörten den brasilianischen Klängen des Bielefelders Ensembles »Samba Rua Viva« zu.

Lesen Sie am Dienstag mehr im WESTFALEN-BLATT.

bielefeld demo jahnplatz 3

Teilnehmer zünden Lichter an. Foto: Mike-Dennis Müller

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3012287?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker