>

Sa., 02.05.2015

Beim ersten »Blogger-Wandertag« Deutschlands berichtet Internetautor Marc Höttemann aus dem Teuto Es twittert im Wald

Am Samstag, 9. Mai, sind  Naturliebhaber beim ersten »Blogger-Wandertag« auf 15 bekannten Wanderrouten in Deutschland unterwegs. Auch von den Hermannshöhen im Teutoburger Wald wird ein Internet-Profi online seine Eindrücke schildern.

Am Samstag, 9. Mai, sind Naturliebhaber beim ersten »Blogger-Wandertag« auf 15 bekannten Wanderrouten in Deutschland unterwegs. Auch von den Hermannshöhen im Teutoburger Wald wird ein Internet-Profi online seine Eindrücke schildern.

Von Bernd Bexte

Bielefeld (WB). Mit Facebook & Co. auf Wanderschaft:  Am Samstag, 9. Mai, sind Naturliebhaber beim ersten »Blogger-Wandertag« auf 15 bekannten Wanderrouten  in Deutschland unterwegs. Auch von den Hermannshöhen im Teutoburger Wald wird ein Internet-Profi online seine Eindrücke schildern.

Über die Social Media-Kanäle Twitter, Instagram und Facebook  sollen die Nutzer auf digitalem Wege für die Schönheiten der heimischen Natur begeistert werden – eine etwas andere Art der Tourismuswerbung. Nach dem Wochenende gibt es außerdem eine ausführliche Berichterstattung auf den jeweilige Blogs der wandernden Internetautoren.

Exil-Ostwestfale Marc Höttemann (40) wird seine Eindrücke aus dem Teutoburger Wald schildern.

Zu ihnen gehört Marc Höttemann. Der 40-jährige Exil-Ostwestfale ist mit seinem Webblog »Ein Ostwestfale im Rheinland« ( www.ostwestf4le.de) der Internetgemeinde bekannt. Hier berichtet er regelmäßig über »das Leben jenseits des Rheins in mehr oder weniger weisen Worten« aus ostwestfälischer Perspektive. »Am 9. Mai kann man  mich auf meinem Weg entlang der Hermannshöhen begleiten. Ich twittere etwa jede halbe Stunde als @Ostwestf4le von morgens bis abends mit den Hashtags #TTwandern und #Hermannshöhen und poste natürlich auch fleißig auf meinem Instagram-Account Ostwestf4le von den Eindrücken der Tour«, erklärt er.

Seine Frau Anne (41)  und seine beiden Söhne (12/8) werden ihn auf der 14 Kilometer langen Strecke von Steinhagen nach Bielefeld begleiten. »Sie sind  schon sehr gespannt.« Höttemann, gebürtig  aus Beverungen-Amelunxen,    schrieb in seiner Jugend für das WESTFALEN-BLATT in Höxter. Mittlerweile lebt der Bankkaufmann im rheinischen Korschenbroich (Rhein-Kreis Neuss), kehrt aber immer wieder gerne nach OWL zurück.

Mit dem »Blogger-Wandertag« wollen die Veranstalter – die in der Vereinigung »Top Trails« zusammengeschlossenen Touristiker von deutschlandweit  15 bekannten Wanderrouten – vor allem junges Publikum erreichen. »Wandern liegt im Trend, auch bei vielen Jüngeren«, erklärt Ina Bohlken vom Teutoburger Wald Tourismus in Bielefeld. »So ein ungeschönter Erlebnisbericht ist einfach authentischer als ein herkömmlicher Werbetext.«

Zu den zertifizierten  »Top Trails of Germany« zählen neben den 226 Kilometer langen Hermannshöhen, zu denen die Kammwege Hermannsweg und der Eggeweg gehören, unter anderem der  Eifel­steig, der Harzer-Hexen-Steig, der Kammweg Erzgebirge-Vogtland sowie der Albsteig.

Mehr Informationen gibt es hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3229357?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F