>

Do., 11.06.2015

ARD zeigt Bild des Hobby-Fotografen Uwe Schmale – Wetterfrosch Sven Plöger greift Verschwörung auf »Tagesthemen« mit Bielefeld-Panorama

Uwe Schmale ist in der Region viel unterwegs und fotografiert in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne.

Uwe Schmale ist in der Region viel unterwegs und fotografiert in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne. Foto: Heinz Stelte

Von Stefan Biestmann

Bielefeld (WB). Es war eine Werbung für Bielefeld zur besten Sendezeit: Beim Wetterbericht der »Tagesthemen« durften am Dienstagabend Millionen TV-Zuschauer das Stadtpanorama bewundern, während ARD-Wetterfrosch Sven Plöger referierte. Das Bielefeld-Foto stammt vom Hobby-Fotografen Uwe Schmale.

Der 44-jährige Bielefelder musste am Abend auf Reaktionen von Bekannten nicht lange warten. »Nach der Sendung klingelte mein Handy mehrmals und ich habe viele Nachrichten erhalten«, berichtet Schmale. »Ich habe mich sehr gefreut.«

Mal eben Verschwörungstheorie widerlegt

Bei der Präsentation des Fotos wollte sich TV-Metereologe Sven Plöger einen Hinweis auf die Bielefeld-Verschwörung nicht verkneifen. »Es hält sich ja hartnäckig die Story, dass es Bielefeld nicht gibt«, sagt er. Das Foto der Stadt beweise aber das Gegenteil. Und deswegen schreibt Uwe Schmale später auch scherzhaft auf seiner Facebookseite: »Ich habe mal eben in den ARD-Tagesthemen die Bielefeld-Verschwörung widerlegt.«

Aber seine Intention sei es eigentlich nicht gewesen, dass sein Foto in Zusammenhang mit der Bielefeld-Verschwörung genannt wurde, betont Schmale. Schließlich werde man als Bielefelder auf dieses Thema schon oft genug angesprochen, sagt er.

Und wie kam sein Panoramafoto in die »Tagesthemen«? Uwe Schmale sah bereits vor einigen Jahren einen Aufruf des externen Wetterdienstes, der die ARD und die dritten Programme beliefert. Der Bielefelder reichte Bilder ein. Die »Aktuelle Stunde« des WDR zeigte bereits Bielefeld-Aufnahmen des 44-Jährigen. Und im vergangenen Jahr flimmerte dann in den »Tagesthemen« erstmals ein Bild des Bielefelders über den Bildschirm – allerdings ein Foto von der Nordseeinsel Sylt.

Guter Draht zum Wetterfrosch

»Mittlerweile ist ein persönlicher Kontakt zu Sven Plöger entstanden«, berichtet Schmale. Der Bielefelder vereinbarte mit dem Wetterfrosch, für die »Tagesthemen«-Sendung am Dienstag ein Bielefeld-Panoramabild zu liefern. So bestieg Uwe Schmale am Dienstagmittag den Sparrenburg-Turm und fertigte mit seiner Nikon-D5100-Kamera das Panoramabild an. »Das habe ich nicht weiter bearbeitet«, betont Schmale.

Der Wetterdienst teilte ihm dann mit, dass sein Bild tatsächlich in den Tagesthemen gezeigt werden soll. Dann ging für Uwe Schmale das Bangen los. »Denn man weiß ja nie, ob es irgendwo noch ein Unwetter gibt und dann doch noch andere Bilder im Wetterbericht gezeigt werden«, sagt er. Um kurz nach 22.40 Uhr hatte er dann endlich die Gewissheit, dass sein Panoramabild den Sprung ins Nachrichtenmagazin geschafft hatte.

Es muss nicht das letzte Foto des Bielefelders in den »Tagesthemen« gewesen sein. Uwe Schmale will in der nächsten Zeit weitere Bilder anbieten – und damit auch weiter Werbung für Bielefeld machen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3313248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F