>

Mi., 30.09.2015

Maschinenbauer eröffnet hochmodernes Werk in der Wolga-Stadt Ulyanovsk DMG Mori investiert 70 Millionen Euro in Russland

Das neue Produktionswerk von DMG MORI im Gewerbegebiet »Sawolzhje« südöstlich von Moskau.

Das neue Produktionswerk von DMG MORI im Gewerbegebiet »Sawolzhje« südöstlich von Moskau. Foto: Edgar Fels

Bielefeld/Ulyanovsk (WB/ef). Mit einer großen Eröffnungsfeier hat der frühere Gildemeister-Konzern DMG Mori AG in Ulyanovsk an der Wolga sein derzeit weltweit modernstes Fertigungs- und Montagewerk eröffnet. Die Maschinen sind ausschließlich für den russischen Markt bestimmt.

Made in Russi – mit diesem Ziel produziert DMG Mori technologisch hochwertige Dreh- und Fräsmaschinen der Ecoline-Baureihe. Durch die verstärkte Zusammenarbeit mit Zulieferern vor Ort setzt der Konzern die Regierungsvorgaben für einen hohen Lokalisierungsanteil um, mit dem der Strukturwandel der russischen Wirtschaft vorangetrieben werden soll. 

Derzeit sind im Werk 60 Mitarbeiter beschäftigt. In zwei Jahren sollen es bis zu 300 sein.

Ulyanovsk gilt als bedeutendes Industriezentrum mit einer langen Tradition und hohen Bedeutung für die Aerospace- und Automotive-Industrie.

Das neue Produktionswerk von DMG MORI hat seinen Sitz im Gewerbegebiet »Sawolzhje« – 875 km südöstlich von Moskau.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3540990?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F