>

Do., 04.02.2016

55-jähriger Jurist war bereits Vizepräsident in Bielefeld Klaus Petermann ist neuer Landgerichtspräsident

Von Uwe Koch

Bielefeld (WB). Klaus Petermann wird in wenigen Tagen zum zweiten Mal an das Landgericht Bielefeld zurückkehren. Der 55-jährige Jurist ist neuer Präsident des Landgerichts. Am 11. März wird im Landgericht seine Amtseinführung und die Verabschiedung seines Vorgängers Dr. Günter Schwieren stattfinden.

Klaus Petermann wurde 1960 in München geboren. Er studierte Rechtswissenschaften in seiner Heimatstadt und legte dort auch beide juristischen Staatsprüfungen ab. Ein Jahr lang – bis März 1993 – war er als Rechtsanwalt in einer Münchner Kanzlei vor allem mit Bau- und Bankenrecht befasst. Irgendwie aber habe ihn die Justiz mehr gereizt, sagt er.

Klaus Petermann ist verheiratet und hat einen 24-jährigen Sohn. Seine Hobbys sind die Literatur und Philosophie – und natürlich der Sport. Der Jurist hat ein Faible für Fußball, früher hat er sogar an den Spielen der Richter gegen die Referendare teilgenommen. Zudem ist er bekennender Fan des FC Bayern München.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3781843?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F