Mit Schusswaffe bedroht
Tankstelle erneut überfallen

Bielefeld (WB). Die Jet-Tankstelle am Südring ist ein weiteres Mal überfallen worden. Am späten Mittwochabend hat ein bislang unbekannter Täter unter Vorhalten einer Schusswaffe versucht, Einlass in den verschlossenen Verkaufsraum der Tankstelle zu erzwingen.

Donnerstag, 18.02.2016, 11:00 Uhr aktualisiert: 18.02.2016, 17:41 Uhr
Mit Schusswaffe bedroht : Tankstelle erneut überfallen

Gegen 23.28 Uhr erschien nach Polizeiangaben ein Mann vor der verschlossenen Eingangstür der Tankstelle am Südring und forderte den 19-jährigen Angestellten unter Vorhalten einer silberfarbenen Schusswaffe auf, ihn in den Verkaufsraum zu lassen. Dabei stieß der Täter auch verbale Drohungen gegen den 19-jährigen Gütersloher aus. Der Angestellte ließ die Tür allerdings verschlossen und alarmierte stattdessen die Polizei. Nach einigen Minuten Aufenthalt auf dem Tankstellengelände flüchtete der gescheiterte Räuber in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Der Räuber soll zwischen 16 und 18 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und von südländischer Herkunft sein. Er soll markant gezupfte, dunkle Augenbrauen gehabt und akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Zur Tatzeit hat der Räuber ein schwarzes Oberteil mit Kapuze und weißen Streifen, eine dunkle Hose und dunkle Turnschuhe getragen. Zudem soll er sich mit dunklem Stoff das Gesicht vermummt gehabt haben.

Die Polizei fragt: »Wer hat in dem Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Jet- Tankstelle am Südring gemacht?« Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegen.

Erst am 2. Januar hatten drei Maskierte die Jet-Tankstelle überfallen. Wie berichtet, erbeuteten sie Bargeld und Zigaretten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3817225?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker