>

Di., 15.11.2016

Susanna Ströher und Diana Kuchler: Mode für Mensch und Hund Frauchen und Struppi im Partnerlook

Susanna Ströher und Windhund-Mischling Else gehören eindeutig zusammen. Beide frieren dank Partner-Parka nicht.

Susanna Ströher und Windhund-Mischling Else gehören eindeutig zusammen. Beide frieren dank Partner-Parka nicht. Foto: Bernhard Pierel

Von Sabine Schulze

Bielefeld (WB). Frauchen und Hund im Partnerlook – das hat doch etwas. Haben sich die Bielefelderinnen Susanna Ströher und Diana Kuchler gesagt und eine passende Kollektion entworfen.

Susanna Ströher hat an der Fachhochschule Bielefeld Modedesign studiert und 20 Jahre für ein namhaftes ostwestfälisches Bekleidungsunternehmen gearbeitet, Diana Kuchler ist diplomierte Bekleidungstechnikerin. Wärmende Mäntelchen für Vierbeiner fertigt sie seit Jahren an und verkauft sie über Hundesalons. Der erste Vierbeiner, der in den Genuss kam, war ihr Cocker Spaniel Fluke.

Zusammen gekommen sind die beiden Frauen durch einen Zufall: Sie lernten sich in einem Bielefelder Nähmaschinengeschäft kennen. Man kam ins Gespräch, und als Susanna Ströher kurz darauf für ihr Label Carlay’s Hilfe bei Schnitten benötigte, rief sie die Fachfrau Diana Kuchler an. Und prompt wurde die Idee des Partnerlooks für Herrchen, Frauchen und Struppi geboren. So ist auf der Hundewiese gleich klar, wer zu wem gehört.

Nach wie vor ist Susanna Ströher für die Menschenmode zuständig, sie wird nach ihren Entwürfen in einer kleinen Manufaktur in Polen hergestellt. Aus den gleichen Stoffen wie für die Outdoor-Jacken näht Diana Kuchler dann Mäntelchen (mit und ohne Kapuze) und kleine Anzüge für den Hund – und zwar von klein bis groß. Ihr Label: dogfashion-by-chaica – wobei »Chaica« Teil ihres Mädchennamens Tschaikowskaja ist.

Was nun Frauchen und Herrchen praktisch und chic kleidet, sieht auch am Hund gut aus: Der Oberstoff der Outdoor-Jacken ist beschichtet und hat dank einer Spezialbehandlung einen Vintage-Look, zwischen dem wärmenden karierten Wollfutter und dem Oberstoff ist zudem eine Membran eingearbeitet. Und was Frauchen Recht ist, ist dem Hund nur billig: Auch hier zieren Steppnähte, kleine Aufschläge oder Täschchen das Dress. Und Tunnelzüge sorgen für den guten Sitz. Natürlich ist auch daran gedacht, dass ein richtiger Hund in seiner Bewegungsfreiheit nicht eingeengt werden möchte und auch mal das Beinchen heben muss. »Nichts ist dem Zufall überlassen«, sagt Susanna Ströher und lacht.

Auf die Frage, wer seinen Hund denn nun warm anzieht, hat Diana Kuchler durchaus eine Antwort: »Auch ein Hund friert, wenn er vom warmen Kissen im Winter in die Kälte soll. Unsere Vierbeiner sind heute ja verwöhnt.« Außerdem könnten einem älteren Hund durchaus die Knochen schmerzen. Und mancher leidet an Arthrose. Dann tut ein Mäntelchen gut.

Im Sommer haben die beiden Frauen ihre Zusammenarbeit begonnen, sie stellen ihre Mensch-Hund-Kollektion jetzt auf Messen vor und haben ihre Webseiten verlinkt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4436925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F