Tödliche Hunde-Beißerei wirft wieder Fragen nach Sicherheit auf
Wieder Vorfall an Hundewiese Stiftsmühle

Bielefeld (WB). Die Diskussion um die Sicherheit an der Hundewiese Stiftsmühle ist erneut entbrannt. Nach dem Unfalltod eines Rentners (90) , dem Ende September zwei nicht angeleinte Hunde vor das Fahrrad gelaufen sein sollen, gab es in diesem Monat einen weiteren tödlichen Vorfall wegen eines frei laufenden Tieres.

Freitag, 16.12.2016, 07:00 Uhr
Hundehalter kritisieren, dass die Freilauffläche für ihre Tiere nicht vom Rest der Parkanlage abgegrenzt ist. Foto: Starke
Hundehalter kritisieren, dass die Freilauffläche für ihre Tiere nicht vom Rest der Parkanlage abgegrenzt ist. Foto: Starke

Wie erst jetzt bekannt wurde, soll am Nikolaustag ein großer Dobermann-Mischling einen kleinen Zwergspitz zu Tode gebissen haben. Augenzeugen gaben an, der nicht angeleinte Mischling sei unkontrolliert von der als Freilauffläche ausgewiesenen Hundewiese in den südlichen Teil des Parks gelaufen. Dort sei das kräftige Tier über den Zwergspitz einer Bielefelderin (45) hergefallen.

Mehr lesen Sie am Freitag, 16. Dezember, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4503258?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker