Eröffnung soll doch erst frühestens Ende 2017 erfolgen
Trampolin-Park: erste Gespräche mit Stadt

Bielefeld (WB/sb). Die Planungen für einen Trampolin-Park in Bielefeld schreiten voran. Nach WESTFALEN-Informationen hat es am Freitag ein erstes Gespräch des Unternehmens Superfly mit dem Bauamt der Stadt gegeben. »Das Unternehmen ist gebeten worden, jetzt Pläne einzureichen«, berichtet Gisela Bockermann, Sprecherin der Stadt Bielefeld.

Dienstag, 14.02.2017, 04:00 Uhr
So sieht der Trampolin-Park in Duisburg aus. Das Unternehmen Superfly wil nach ähnlichem Konzept eine Indoor-Halle in Bielefeld eröffnen. Foto: Superfly
So sieht der Trampolin-Park in Duisburg aus. Das Unternehmen Superfly wil nach ähnlichem Konzept eine Indoor-Halle in Bielefeld eröffnen. Foto: Superfly

Das Unternehmen will dies zeitnah machen. »Der Mietvertrag ist unterzeichnet und auch die Pläne soweit erarbeitet, dass sie dem Bauamt vorgestellt werden können«, sagt Superfly-Geschäftsführer Thomas Madej . Allerdings will er nach wie vor nichts zum Standort sagen. Er wolle erst einmal einen Termin mit der Stadt Bielefeld abwarten.

Klar ist aber, dass der zunächst vom Unternehmen angekündigte Eröffnungstermin im Herbst nicht zu halten sein wird. Denn Thomas Madej spricht jetzt von einem Start Ende dieses Jahres oder Anfang 2018.

Wie berichtet, soll die neue Halle insgesamt 3000 Quadratmeter groß und sechs Meter hoch sein. Mindestens eine Million Euro soll investiert werden. Circus Trix verfügt als Muttergesellschaft von Superfly über 50 Trampolin-Parks weltweit. Es gibt bislang zwei Trampolin-Parks in Deutschland: in Dortmund und Duisburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4627310?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs
Der FC Bayern München hatte keine Mühe mit dem FC Barcelona und erreichte locker das Halbfinale.
Nachrichten-Ticker