Dem Täter die Waffe entrissen – Polizeipräsidentin will 23-Jährigen empfangen
Hammer-Attacke: »Syrer hat Frau das Leben gerettet«

Bielefeld (WB/sb). Bei der Hammer-Attacke eines 51-jährigen Irakers auf seine Ehefrau war ein 23-jähriger syrischer Asylbewerber eingeschritten und hatte dem Täter die Waffe entrissen. Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere will den Syrer nun empfangen und ihm für seinen Einsatz danken.

Dienstag, 21.02.2017, 09:00 Uhr
Polizeieinsatz nach dem Hammer-Amgriff an der Niedernstraße Foto: Uffmann
Polizeieinsatz nach dem Hammer-Amgriff an der Niedernstraße Foto: Uffmann

Das berichtete am Montag Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage. »Der Mann hat auf jeden Fall Schlimmeres verhindert«, sagt sie. Wie berichtet, hatte der irakische Asylbewerber am vergangenen Mittwoch seine getrennt von ihm lebende Ehefrau mit Hammerschlägen schwer verletzt .

Der Angriff geschah in der Sprachschule Inlingua an der Niedernstraße. »Der Mann hat der Frau das Leben gerettet«, meint Amrita Gilsdorf , Leiterin der Sprachschule. Der irakische Täter, der kein Schüler der Einrichtung sei, habe seine Frau aus dem Unterricht holen lassen. »Dann hat man plötzlich einen Schrei auf dem Flur gehört«. Der syrische Sprachschüler rannte aus dem Unterrichtsraum und entriss dem Iraker den Hammer. Zwei weitere Syrer und ein Iraner hätten schließlich den Täter überwältigt.

Die Polizei bestätigt den Ablauf dieser Schilderung. »Die Stimmung in der Sprachschule ist immer noch bedrückend«, sagt Amrita Gilsdorf. Immerhin hätten schon 15 Sprachschüler und eine Dozentin gemeinsam das irakische Opfer im Krankenhaus besucht.

Wie berichtet, hat sich der Täter bereits geständig gezeigt und bereut nach Angaben seines Anwalts den Hammer-Angriff. Seine Ehefrau hatte sich vorher von ihm getrennt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4644786?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
So geht das nicht weiter!
Hier wird kein Umsatz gemacht (Symbolbild).
Nachrichten-Ticker