>

Do., 23.03.2017

Straßensperrung am Freitag ab 16 Uhr Polizei ist auf AfD-Gegendemo vorbereitet

Am Freitag sind ab etwa 16 Uhr im Bereich Kesselbrink und Ravensberger Park Einsatzhundertschaft, Verkehrsdienst, Kradfahrer und Ermittler der Polizei im Einsatz. Archiv-

Am Freitag sind ab etwa 16 Uhr im Bereich Kesselbrink und Ravensberger Park Einsatzhundertschaft, Verkehrsdienst, Kradfahrer und Ermittler der Polizei im Einsatz. Archiv- Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/bp). Am Freitag muss ab 17 Uhr im Bereich Kesselbrink und Ravensberger Park mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Grund sind Straßensperrungen.

Anlass sind eine  Demonstration, Kundgebungen und Aktionen gegen die  Wahlkampfveranstaltung der AfD mit Frauke Petry und Marcus Pretzell im Historischen Saal (3. Etage) der Ravensberger Spinnerei, die um 19 Uhr beginnen soll.

Im großen Saal der Ravensberger Spinnerei (Erdgeschoss) beginnt zeitgleich ein Kabarett »Die Verteidigung der Gartenzwerge«; Veranstalter ist unter anderem der DGB. Jeweils um 18 Uhr beginnen zwei Veranstaltungen unter freiem Himmel: eine Kundgebung im Rochdale-Park mit einer Bühne zwischen den beiden Teichen dort und eine Demonstration, die sich auf dem Kesselbrink formieren soll. Veranstalter ist das »Bündnis gegen Rechts« unter der Überschrift »Bielefeld ist und bleibt bunt und weltoffen«.

Der Demonstrationszug werde sich, so Klaus Rees vom Bündnis, unterbrochen von mehreren Redebeiträgen, bis zum Rochdale-Park bewegen, um dort an der Kundgebung teilnehmen zu können. Zu beiden Aktionen werden laut Anmelder zusammen 1200 Menschen erwartet.

Die Polizei, so Sprecherin Sonja Rehmert, werde den Demonstrationszug begleiten. Die Friedrich-Verleger-Straße werde dafür etwa ab 17 Uhr zwischen Turner- und August-Bebel-Straße gesperrt, der Knoten August-Bebel-/Friedrich-Verleger-/Heeper Straße kurzfristig dann, wenn der Demonstrationszug passiere.

Bleichstraße wird gesperrt

Komplett für den Verkehr gesperrt werde die Bleichstraße zwischen Hermann-Delius-Straße und Heeper Straße/Kesselbrink bereits ab 16 Uhr bis Ende der Veranstaltung, etwa gegen 21.30 Uhr.

Im Einsatz sind Einsatzhundertschaft, Verkehrsdienst, Kradfahrer und Ermittler der Polizei.

Wegen der Demonstration leiten auch die Verkehrsbetriebe Mobiel die Busse der Linien 21, 22, 24, 25, 26, 27, 28, 29 und 369 zwischen 17 und voraussichtlich 20 Uhr um. Die Haltestelle Kesselbrink werde nicht angefahren, es könne wegen der Demonstration zu weiteren Verspätungen kommen.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4722563?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F