>

Mo., 26.06.2017

Drei Beamte der Polizei Bielefeld verletzt Streifenwagen prallt gegen Baum

Ein Polizeiwagen mit Totalschaden.

Ein Polizeiwagen mit Totalschaden. Foto: Guido Vogels

Bielefeld (WB/HHS). Eine dreiköpfige Streifenwagenbesatzung ist am Sonntagabend auf der Oelmühlenstraße verunglückt.

Der Unfall ereignete sich, als sich die beiden Männer und eine Frau gegen 20.30 Uhr stadtauswärts auf einer Einsatzfahrt – und damit mit überhöhter Geschwindigkeit – befanden. Einsatzanlass war ein versuchter Rollerdiebstahl, wobei die Täter noch vor Ort sein sollten.

Auf der regennassen Fahrbahn mit Straßenbahnschienen verlor nach bisherigem Sachstand der 28-jährige Polizeikommissar die Kontrolle über den Funkstreifenwagen. Direkt hinter der Treppe zum Klinikum-Gelände prallte der Wagen gegen einen Baum und kam quer zur Straße auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei sind die beiden Männer mit eher leichten Verletzungen ins Klinikum Mitte eingeliefert worden. Die Beamtin sei zu weiteren Untersuchungen ins Evangelische Klinikum gefahren worden.

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung des Einsatzfahrzeuges war die rechte Spur der Oelmühlenstraße stadtauswärts zwischen Spindel- und Eduard-Windthorststraße gesperrt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Stadtbahnlinie 3 konnte in Richtung Stieghorst nicht fahren.

Es enstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4957346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F