>

Mi., 04.10.2017

Besondere Musikveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen – Eisbereitungsmaschine kostet 100.000 Euro Neue Eisbahn-Saison beginnt am Samstag

Die Schlittschuhzeit fängt an: An diesem Samstag geht die Oetker-Eisbahn in die neue Saison.

Die Schlittschuhzeit fängt an: An diesem Samstag geht die Oetker-Eisbahn in die neue Saison. Foto: Hans-Werner Büscher

Bielefeld (WB). Auf der Oetker-Eisbahn beginnt an diesem Samstag, 7. Oktober, die neue Saison. Laufzeiten und Disco-Termine bleiben gleich. Jeden Mittwoch findet von 12.15 bis 13.30 Uhr eine Laufzeit speziell für Senioren statt. Außerdem lädt die Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH (BBF) mittwochs von 18 bis 22 Uhr zur Eisdisco mit dem Zephyrus Disco-Team ein. Jeden zweiten Freitag in den geraden Kalenderwochen ist Oldie-Party mit Moderator Stephan Schueler.

Da die Eisbahn in Bielefeld in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag feiert, gibt es ein besonderes Disco-Event. Am Freitag, 3. November, geht Stephan Schueler von 19 bis 22 Uhr mit Besuchern auf eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen 40 Jahre.

Die BBF musste 2017 einiges in die Oetker-Eisbahn investieren. Für 100.000 Euro wurde zum Beispiel eine neue Eisbereitungsmaschine angeschafft. Dr. Hans-Jürgen Stern, BBF-Gesamtbetriebsleiter: »Die alte Maschine von 1997 musste ersetzt werden. Das tolle an der neuen ist, dass wir sie auch energiesparender einsetzen können – durch die sogenannte Eiswaschfunktion.«

800 Liter Wasser für jede Aufbereitung

Die Eisbereitungsmaschine ist dazu da, die Eisfläche zwischen den Laufzeiten wieder aufzufrischen. Durch die Schlittschuhe entstehen Rillen, die von der Maschine abgehobelt werden. Danach gibt sie warmes Wasser auf die Oberfläche, das sich dann mit der noch bestehenden unteren Eisschicht verbinden kann. Dieser Vorgang wird je nach Beanspruchung bis zu 15 Mal am Tag wiederholt. Hans-Jürgen Stern: »Unsere Eisfläche ist 1800 Quadratmeter groß. Bei jedem Aufbereitungsvorgang brauchen wir rund 800 Liter Wasser. Mit der Eiswaschfunktion der neuen Maschine gibt es nun auch die Möglichkeit, nur lose Eisbestandteile einzusammeln und dann das warme Wasser auf die Oberfläche zu geben. Dann brauchen wir nur rund 200 Liter pro Vorgang.«

Eisbahnbesucher können sich auch auf neue Garderobenschränke im Anschnallraum freuen. Besonders interessant für die zahlreichen Vereine, die die Eisbahn zu Eishockey oder auch Eiskunstlauf nutzen, ist die neue Anzeigetafel. Diese wurde für 13.000 Euro angeschafft. Die Eisdecke auf der Oetker-Eisbahn wurde bereits in der vergangenen Woche angelegt. Stern: »Es dauert ein bis zwei Tage, bis das Eis dick genug ist. Dafür brauchen wir nachts Temperaturen unter 10 Grad. Das war dieses Jahr unproblematisch.«

Eintrittspreise erhöht

Die Eintrittspreise musste die BBF leicht erhöhen. Erwachsene und Kinder zahlen 30 Cent mehr pro Einzelticket. Gleiches werde von 2018 an für alle Bäder gelten. BBF-Geschäftsführer Hans-Werner Bruns erklärt: »Die Entwicklung der großen Kostenblöcke – Personalkosten und Strompreisabgaben – haben uns keine Wahl gelassen. Wir haben überall nach Sparmöglichkeiten gesucht, sei es beim Personal oder bei der Gebäude- und Technikunterhaltung. Alle unsere Einsparungen reichen aber leider nicht aus. Außerdem müssen wir weiterhin wichtige Investitionen tätigen, damit wir unserem Anspruch auf Sicherheit und Hygiene gerecht werden.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5197096?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198387%2F2513179%2F